Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

19.05.2019 – 12:55

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemeldung der Polizeidirektion Main-Taunus für Sonntag, 19.05.2019

Hofheim (ots)

1. Körperverletzung

Hofheim, Alte Bleiche Samstag, 18.05.2019, 00:10 Uhr

Der 18-jährige Geschädigte aus Kelkheim passierte gemeinsam mit seinen zwei Begleitern den entgegen kommenden und telefonierenden Täter. Dabei schaute der Geschädigte den Täter an. Dieser fühlte sich hierdurch offensichtlich provoziert, ging auf den Geschädigten zu, und schlug ihm unvermittelt mit der Faust ins Gesicht ohne ein Wort zu sagen.

Der Geschädigte kann leidlich teilweise Angaben zur Bekleidung des Täters machen. Demnach trug der Täter bei der Tatausführung eine Baseballmütze, eine weiße Jacke, sowie eine Bauchtasche.

Die Strafanzeige wird bei der Ermittlungsgruppe der Polizei in Hofheim bearbeitet. Sachdienliche Hinweis richten Sie bitte an die Polizei in Hofheim, Tel.: 06192 / 2079 - 0.

2. Brand im Einfamilienhaus

Bad Soden, Waldstraße Samstag, 18.05.2019, 20:10 Uhr

Nach ersten Erkenntnissen löste eine Verpuffung beim Befüllen eines Ethanolofens einen Brand in einem Bungalow aus. In Folge der Verpuffung griff das Feuer auf die Wohnzimmereinrichtung über. Die beiden Hausbewohner wurden hierbei durch das Einatmen des Rauches verletzt und mussten im Nachgang ärztlich behandelt werden. Beide konnten jedoch selbstständig das Haus verlassen und die Feuerwehr verständigen.

Der 51-jährige Hausbewohner wurde nach einer ambulanten Versorgung im Krankenhaus aus diesem entlassen. Seine 45-jährige Lebensgefährtin wurde einer Spezialklinik zugeführt und dort stationär aufgenommen.

Der Sachschaden wurde vorläufig auf etwa 30.000 EUR beziffert. Das Wohnzimmer ist derzeit nicht nutzbar.

Weitere Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei in Hofheim geführt.

3. Wohnungseinbruchdiebstahl

Bad Soden, Auf der Weide Freitag, 17.05.2019 bis Samstag, 18.05.2019

Unbekannte Täter brachen vermutlich im Laufe der Nacht in eine Erdgeschosswohnung eines Dreifamilienhauses ein, indem sie das auf der Rückseite des Hauses gelegene Badezimmerfenster gewaltsam öffneten und dabei beschädigten. Anschließend betraten und durchsuchten sie die Wohnung, sowie die Möbel und entkamen über ein weiteres Fenster mit unbekannten Diebesgut.

Sachdienliche Hinweise richten Sie bitte an die Kriminalpolizei in Hofheim, Tel. 06192 / 2079 - 0.

4. Versuchter Einbruchdiebstahl in die Liederbachhalle

Liederbach am Taunus, Wachenheimer Straße Samstag, 18.05.2019 bis Sonntag, 19.05.2019

Unbekannte Täter versuchten die rückseitige Notausgangstür der Halle aufzuhebeln, um in die Halle zu gelangen. Allerdings scheiterten die Täter an der Sicherung der Tür und flüchteten in unbekannte Richtung. Ob sie bei der Tatausführung gestört wurden, kann derzeit nicht gesagt werden.

Sofern Sie sachdienliche Hinweise geben können, richten Sie diese bitte an die Kriminalpolizei in Hofheim, Tel.: 06192 / 2079 - 0.

5. Einbrecher in Kriftel unterwegs

Gemeinde Kriftel, Kirschgartenstraße / Hasenpfad / Schlesierstraße / Crufterostraße Samstag, 18.05.2019 bis Sonntag 19.05.2019

Unbekannte Täter haben in der vergangenen Nacht in der Gemeinde Kriftel zugeschlagen. Im Laufe der Nacht wurden mehrere Häuser und Kellerverschläge von den Tätern teilweise erfolgreich angegangen. Die Zugangstüren wurden vornehmlich aufgehebelt und die Objekte anschließend betreten und durchsucht. Bislang wurden mehrere versuchte bzw. vollendete Einbrüche gemeldet. Die genaue Anzahl der Geschädigten, sowie Angaben zum möglichen Diebesgut, können derzeit noch nicht gemacht werden.

Sofern Sie sachdienliche Hinweise geben können, richten Sie diese bitte an die Kriminalpolizei in Hofheim, Tel.: 06192 / 2079 - 0.

6. Versuchte Sachbeschädigung durch Feuer

Sulzbach, Oberliederbacher Weg, Heinrich Kleber Park Samstag, 18.05.2019, 20:55 Uhr

Zwei Jugendliche versuchten einen Mülleimer der Parkanlage in Brand zu setzen. Als sie den zufällig vorbeikommenden Zeugen bemerkten, verdeckten sie ihre Gesichter und flüchteten. Das Feuer wurde unmittelbar gelöscht. Der Mülleimer wurde nicht beschädigt.

Die Jugendlichen wurden wie folgt beschrieben: Beide Personen männlich, etwa 16-18 Jahre alt, und vollständig schwarz gekleidet. Eine der Personen war ca. 170-180 cm groß und führte eine rotweiße Stofftasche mit sich. Die zweite Person war kleiner, etwa 160 cm groß, und führte ein Mountainbike mit.

Weitere Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei in Hofheim geführt. Sachdienliche Hinweise richten Sie bitte an die Polizei in Hofheim, Tel. 06192 / 2079 - 0

7. Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Hochheim, Dresdener Ring, dortiger Kreisverkehr, in Fahrtrichtung Königsberger Ring Sonntag, 19.05.2019, 01:05 Uhr

Eine 19-jährige Hochheimerin befuhr in ihrem Fahrzeug den Dresdener Ring in Fahrtrichtung Königsberger Ring. In dem dort vorhandenen Kreisverkehr verlor sie auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr unmittelbar hinter dem Kreisverkehr gegen einen Zaun. Teile der Zaunhalterung verkeilten sich anschließend in dem Fahrzeug. Zudem stellten die Beamten der Polizeistation Flörsheim im Zuge der Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft der Unfallfahrerin fest. Der daraufhin durchgeführte Test bestätigte diese Feststellung.

Die Hochheimerin wurde anschließend zur Polizeistation in Flörsheim verbracht. Dort wurde ihr eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Der Gesamtschaden wird vorläufig auf mehrere Tausend EUR taxiert.

8. Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Fußgänger

Hochheim, Frankfurter Straße / Flörsheimer Straße Samstag, 18.05.2019, 09:25Uhr

Der verletzte 69-jährige Fußgänger beabsichtigte ordnungsgemäß die Fahrbahn der Flörsheimer Straße zu überqueren. Dabei wurde er von dem in die Flörsheimer Straße einbiegenden 42-jährigen Fahrzeugführer aus Hochheim übersehen. Erschrocken verlor der Fußgänger sein Gleichgewicht, fiel zunächst gegen das Fahrzeug des Hochheimers, und anschließend auf die Fahrbahn. Hierdurch erlitt er mehrere Frakturen und musste zur weiteren Behandlung in ein Wiesbadener Krankenhaus verbracht werden. Dort wurde er stationär aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de
Telefon: (06192) 2079-0
E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen