Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

25.03.2019 – 14:43

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 25.03.2019

Hofheim (ots)

1. Im Auto überfallen, Bad Soden am Taunus, Königsteiner Straße, Sonntag, 24.03.2019, 23:35 Uhr

(jn)Am späten Sonntagabend ereignete sich in Bad Soden ein Überfall, bei dem zwei bislang unbekannte Täter mehrere Tausend Euro erbeutet haben. Während die zwei Geschädigten in ihrem Auto saßen, wurden sie mit Pfefferspray besprüht und anschließend um das mitgeführte Bargeld beraubt. Ersten Ermittlungen und den Angaben der zwei 57- und 21-jährigen Geschädigten zufolge saßen die beiden gegen 23:35 Uhr in ihrem Pkw in der Königsteiner Straße, als die zwei Räuber die Türen aufrissen und Pfefferspray in den Fahrzeuginnenraum sprühten. Zugleich forderten die Unbekannten die Herausgabe einer Tasche, in der sich die Tageseinnahmen eines Restaurants befanden. Mit dieser flüchteten sie unerkannt in unbekannte Richtung. Bei dem Duo soll es sich um zwei etwa 1,80 Meter große Männer zwischen 25 und 35 Jahren gehandelt haben, die beide dunkel gekleidet waren. Ein Täter soll braune Augen, kurze schwarze Haare sowie eine schwarze Skimaske getragen haben. Zeugen oder Hinweisgeber, die den Vorfall am Sonntagabend in Bad Soden beobachtet haben oder weiterführende Angaben zu dem Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 in Verbindung zu setzen.

2. Auseinandersetzungen in Asylunterkünften, Hochheim am Main, Frankfurter Straße, Hattersheim am Main, Mainzer Landstraße, Freitag, 22.03.2019 bis Sonntag, 24.03.2019

(jn)Ärger zwischen den Bewohnern von Asylunterkünften in Hochheim und Hattersheim haben Polizeibeamte der Direktion Main-Taunus am vergangenen Wochenende gleich mehrfach auf den Plan gerufen. Zunächst fuhren mehrere Streifenwagen am Freitagnachmittag, gegen 14:15 Uhr, in die Unterkunft in der Frankfurter Straße in Hochheim, nachdem es zwischen einem 22- und 21-Jährigen zu einem Streit gekommen war, im Verlauf dessen von beiden auch ein Messer eingesetzt wurde. Glücklicherweise wurde keiner der Kontrahenten schwerer verletzt, gleichwohl mussten beide mit oberflächlichen Verletzungen medizinisch behandelt werden. Ein weiterer Vorfall ereignete sich am Freitagabend in der Asylunterkunft in der Mainzer Landstraße in Hattersheim. Gegen 22:15 Uhr war eine 32 Jahre alte Bewohnerin auf eine 39-jährige Frau und ihre drei Töchter losgegangen. Durch Schläge, Tritte und Kratzer hatte sie leichte Verletzungen verursacht, weshalb sich die 32-Jährige nun mit einem Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung auseinandersetzen muss. Eine Bedrohung mit einem Hammer sowie eine anschließende körperliche Auseinandersetzung zwischen einer 35-jährigen Frau und einem 35-jährigen Mann sorgten am Sonntagabend gegen 16:00 Uhr für einen weiteren Polizeieinsatz in derselben Unterkunft in Hattersheim. In diesem Zusammenhang wurde ersten Erkenntnissen zufolge auch ein Pkw in Mitleidenschaft gezogen. Sowohl gegen die Frau als auch gegen den Mann wurden entsprechende Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Bedrohung eingeleitet.

3. Taxifahrt nicht bezahlt, Fahrer angegriffen, Schwalbach am Taunus, Bahnstraße, Sonntag, 24.03.2019, gegen 05:00 Uhr

(jn)Am frühen Sonntagmorgen wurde ein Taxifahrer in Schwalbach von einem unbekannten Täter angegriffen. Dieser flüchtete, ohne für die zuvor erbrachte Dienstleistung zu bezahlen. Zunächst hatte sich der kriminelle Fahrgast vom Frankfurter Osten in die Bahnstraße in Schwalbach chauffieren lassen, wo er dann gegen 05:00 Uhr ausstieg, ohne die Rechnung in Höhe von 40,- Euro zu bezahlen. Der Taxifahrer nahm daraufhin die Verfolgung des ca. 50 Jahre alten, etwa 1,90 Meter großen Mannes mit Vollbart und dunkelblonden Haaren auf und forderte die Bezahlung. Als Reaktion schlug der Unbekannte dem Taxifahrer gegen den Nacken und flüchtete in Richtung Kronberger Straße. Den Angaben des geschädigten 66-Jährigen zufolge sei der Unbekannte stark alkoholisiert gewesen und möglicherweise dem Obdachlosenmilieu zuzuordnen. Hinweise, die der Aufklärung der Tat dienen könnten, werden unter der Telefonnummer 06196 / 9695 - 0 entgegengenommen.

4. Einbrecher unterwegs, Kreisgebiet Main-Taunus, bis Sonntag, 24.03.2019

(jn)Einbrecher haben sich in den vergangenen Tagen im Main-Taunus-Kreis herumgetrieben und Schmuck, Uhren, Bargeld sowie einen Ventilator mitgehen lassen. Bereits im Verlauf der vergangenen Woche hatten unbekannte Täter das Küchenfenster eines Einfamilienhauses in der Schillerstraße in Hofheim aufgehebelt und Beute im Wert von etwa 2.000 Euro gemacht. Neben einer Münzsammlung fiel den Tätern auch eine Uhr, weiterer Schmuck und außerdem ein Silberbesteck-Set in die Hände. Im Hofheimer Stadtteil Lorsbach stellten die Bewohner eines in der Goethestraße gelegenen Einfamilienhauses am Samstagnachmittag fest, dass Unbekannte versucht hatten, die Terrassentür aufzuhebeln. In diesem Fall blieb es bei einem Sachschaden in Höhe von wenigen Hundert Euro. Bei einer weiteren Tat in der Nacht zum Sonntag hatten es unbekannte Täter auf das Kassenhäuschen der Minigolfanlage in der Kronberger Straße in Bad Soden abgesehen. Gewaltsam öffneten sie das mit Holzjalousien gesicherte Haus, entwendeten jedoch ersten Erkenntnissen zufolge nichts, sondern verteilten mehrere Golf-Schläger und weiteres Zubehör im Außenbereich der Minigolfanlage. Die Kriminalpolizei prüft jetzt, ob eine Handvoll Jugendlicher zwischen 15 und 20 Jahren, die am Samstagabend, gegen 23:20 Uhr, von einer Zeugin in diesem Bereich gesehen worden waren, mit der Tat in Verbindung stehen könnten. Ein gestohlener Standventilator sowie geringer Sachschaden an dem Kellerverschlag sind das Ergebnis eines Einbruches in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Platz Rueil-Malmaison" in Bad Soden. Die Nutzerin hatte die Tat am Sonntag festgestellt und zur Anzeige gebracht. Mit Diebesgut im Wert von knapp 10.000 Euro sind Kriminelle am Sonntag in Kelkheim geflüchtet, nachdem sie in zwei Wohnungen desselben Mehrfamilienhauses in der Straße "Mainblick" eingebrochen waren. Zwischen 14:30 Uhr und 22:00 Uhr verschafften sich die Täter mit entsprechendem Werkzeug Zutritt zu den Wohnungen im 1. Stock und flüchteten unbemerkt mit Schmuck, Uhren und Bargeld. Zudem entstanden ca. 500 Euro Sachschaden an den Wohnungstüren. Den Angaben der Geschädigten zufolge weniger erfolgreich waren Einbrecher, die am Sonntagabend zwischen 19:30 Uhr und 23:30 Uhr über ein Balkonfenster in eine Wohnung in der Mainstraße im Flörsheimer Stadtteil Wicker eingebrochen sind. Auf der Suche nach Beute stießen sie auf keine Gegenstände von Wert und flüchteten mit leeren Händen.

Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen und erbittet sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

5. Treppe beschmiert, Hofheim am Taunus, Chinonplatz, Samstag, 23.03.2019, 23:00 Uhr bis Sonntag, 24.03.2019, 15:00 Uhr

(jn)Unbekannte Täter haben zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag die Treppe zum Eingang der Stadthalle am Chinonplatz in Hofheim beschmiert. Durch die aufgesprühten Schriftzüge entstand ein Schaden in Höhe von ca. 300 Euro. Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Hofheim ermittelt wegen Sachbeschädigung und nimmt Hinweise zu der Tat unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

6. Schmierereien an Schulgebäude, Schwalbach am Taunus, Badener Straße, Samstag, 23.03.2019, 07:30 Uhr bis Sonntag, 24.03.2019, 10:20 Uhr

(jn)Im Tatzeitraum zwischen Samstag, 07:30 Uhr, und Sonntag, 10:20 Uhr, wurde eine Brandschutztür der Georg-Kerschensteiner-Schule in der Badener Straße in Schwalbach beschmiert. Die Behebung dürfte ersten Schätzungen folgend ca. 200 Euro kosten. Die Eschborner Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0 entgegengenommen.

7. 25-Jähriger unter Drogeneinfluss am Steuer, Hofheim am Taunus, Rheingaustraße, Montag, 25.03.2019, 01:45 Uhr

(jn)Ein 25-jähriger Autofahrer aus Hofheim, der allem Anschein nach unter Drogeneinfluss stand, ist in der vergangenen Nacht von einer Hofheimer Streifenwagenbesatzung kontrolliert worden. Gegen 01:45 Uhr stellten die Beamten bei einer Verkehrskontrolle in der Rheingaustraße eindeutige Anzeichen fest, die auf einen vorangegangenen Drogenkonsum hindeuten. Neben erheblichen Auffälligkeiten reagierte auch ein Drogenvortest positiv. In der Konsequenz musste er zur Wache in Hofheim mitkommen, wo ihm Blut entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurden.

8. Zwei Verletzte nach Auffahrunfall, Flörsheim am Main, Weilbach, Bundesstraße 519, zwischen Weilbach und Marxheim, Freitag, 22.03.2019, gegen 16:10 Uhr

(jn)Zwei verletzte Verkehrsteilnehmer und zwei Pkw, die abgeschleppt werden mussten sind die Bilanz eines Auffahrunfalles, der sich am Freitagnachmittag bei Weilbach ereignete. Wie Ermittlungen an der Unfallstelle ergaben, befuhren ein 37-jähriger Opel-Fahrer und eine 46-jährige VW-Fahrerin die Bundesstraße 519 aus Richtung Hofheim in Fahrtrichtung Weilbach. In Höhe der abzweigenden Landesstraße 3366 musste der vorausfahrende, in Weilbach wohnhafte 37-Jährige verkehrsbedingt abbremsen, was die 46-Jährige zu spät bemerkte. In der Folge fuhr sie auf den Opel auf, wobei beide Fahrzeugführer verletzt wurden. Während die Unfallverursacherin ambulant an der Unfallstelle behandelt wurde, musste der Opel-Fahrer zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht werden. Da sie nicht mehr fahrbereit waren, mussten beide Autos abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell