Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

19.01.2019 – 11:44

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Samstag, 19.01.2019

Hofheim (ots)

1. Bad Soden am Taunus, Am Bahnhof / Königsteiner Straße /- Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss- / Samstag, 19.01.2019, 03:30 Uhr

Einer 23-jährigen PKW-Führerin, mit Wohnsitz in Kelkheim, steht nun Ärger im Haus. Sie beabsichtigte am Bahnhof Bad Soden auf die Königsteiner Straße zu fahren. Hierbei kam sie jedoch nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sehr wahrscheinlich könnte dies an der starken Alkoholisierung der Dame gelegen haben. Eine Streife vor Ort konnte die unverletzt gebliebene Verkehrssünderin mit einer Atemalkoholkonzentration von 1,6 Promille antreffen. Für das vorliegende Strafverfahren wurde sie zur Polizeistation Eschborn verbracht. Nach dem sie eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste, durfte sie reumütig ihren Heimweg zu Fuß antreten. Als Konsequenz hinterließ sie nicht nur ihren PKW mit Totalschaden, sondern muss nun auch für mehrere Monate auf ihren Führerschein verzichten.

2. Sulzbach (Taunus), L3266 -Verkehrsunfall endet unter Alkoholeinfluss im Grünstreifen- Freitag, 18.01.2019, 23:40 Uhr

Auch ein 38-jähriger BMW-Fahrer, mit Wohnsitz in Kronberg, hatte offensichtlich vor Fahrtantritt zu tief ins Glas geschaut. Dieser befuhr die Landesstraße 3266 zwischen Frankfurt-Höchst und Sulzbach. In dem langestreckten Kurvenverlauf, in Fahrtrichtung Sulzbach, kam dieser rechts von der Fahrbahn ab und verunfallte im Grünstreifen. Hierbei entstand glücklicher Weise nur Sachschaden an seinem PKW. Der unverletzt gebliebene Delinquent muss nun auch mit einem Strafverfahren rechnen, da er mit 1,36 Promille nicht mehr in der Lage war sein Fahrzeug zu beherrschen. Sein Führerschein wurde in amtliche Verwahrung genommen. Zudem musste der stark beschädigte BMW durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

3. Bad Soden am Taunus, Talstraße / Parkanlage -Streitigkeit führte zu diversen Straftaten- Freitag, 18.01.2019, 22:30 Uhr

Der 16-jährige Geschädigte, mit Wohnsitz in Bad Soden, hielt sich mit seinen Freunden in den Parkanlagen angrenzend zur Talstraße auf. Es kam zu einer Begegnung mit dem 15-jährigen Beschuldigten, der in einer Wohngruppe in Darmstadt wohnt, welcher gemeinsam mit einer größeren Personengruppe auf die Gruppe des Geschädigten stieß. Der Beschuldigte bat um eine Zigarette. Kurz nach dem Austausch dieser, kam es zwischen den Personengruppen zu verbalen Streitigkeiten. Dabei wurde der Geschädigte durch den Beschuldigten mehrfach ins Gesicht sowie den Oberkörper geschlagen. Im weiteren Verlauf der körperlichen Auseinandersetzung entriss der Beschuldigte dem Geschädigten das Portemonnaie aus dessen Hosentasche und flüchtete mit seiner Gruppe. Im Rahmen der Fahndung konnte der jugendliche Täter schließlich durch die Polizei im Nahbereich kontrolliert und festgenommen werden. Er muss sich nun unter anderem wegen Raub auf öffentlichen Plätzen, gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung verantworten. Der Beschuldigte wurde nach Abschluss aller polizeilicher Maßnahmen seiner Wohngruppe überstellt.

Pressebericht vorgelegt: Holtz, PHK und KvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de
Telefon: (06192) 2079-0
E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen