Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

19.08.2018 – 11:16

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus für Sonntag, 19.08.2018

Hofheim (ots)

1. Sachverhalte im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr

1.1. Verkehrsunfallflucht

Tatzeit: Sa., 18.08.2018, gg. 21:25 Uhr Tatort: 65835 Liederbach, Höchster Str./Am Nussbaum

Zur Tatzeit war das Fahrzeug der geschädigten Firma, ein VW Sharan, in Liederbach im Bereich der Höchster Straße/Am Nussbaum ordnungsgemäß in einer Parklücke abgestellt. Ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß mit seinem Fahrzeug beim Ausparken gegen den Sharan und beschädigte diesen im Bereich der hinteren Stoßstange. Der Verursacher bemerkte laut Zeugenangaben den Verkehrsunfall zwar, entfernte sich aber trotzdem von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Verkehrsteilnehmer nachzukommen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 200,00 EUR. Die Ermittlungen hinsichtlich des flüchtigen Unfallverursachers dauern noch an. Er wird sich einer Verkehrsunfallflucht § 142 StGB verantworten müssen.

1.2. Trunkenheit im Straßenverkehr

Tatzeit: So., 19.08.2018, 03:10 Uhr Tatort: 65824 Schwalbach, Berliner Straße/Taunusstraße

Zur Tatzeit befuhr eine 29jährige Schwalbacherin mit ihrem PKW die Berliner Straße in Schwalbach in Höhe der Taunusstraße. Aufgrund ihrer unsicheren Fahrweise (u.a. Schlangenlinien) fiel sie einer Funkstreife auf. Diese unterzog das Fahrzeug und die Fahrerin sogleich einer Verkehrskontrolle. Da in der Atemluft der Fahrzeugführerin Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte, wurde ihr ein freiwilliger Atemalkoholtest angeboten. Dieser ergab einen Wert von 1,94 Promille. Die Fahrt wurde somit durch die Polizeibeamten beendet und der Führerschein bis auf weiteres sichergestellt. Eine Blutentnahme wurde auf der Dienststelle durchgeführt.

2. Eigentumsdelikte

2.1. Diebstahl einer Einkaufstasche - gescheitert

Tatzeit: Sa., 18.08.2018, 16:45 Uhr Tatort: 65843 Sulzbach, Main-Taunus-Zentrum

Eine 45jährige Kronbergerin befand sich zur Tatzeit in einem Restaurant im Main-Taunus-Zentrum. Ihre Einkäufe hatte sie neben sich in einer Einkaufstasche abgestellt. Darin befanden sich Bekleidungsstücke im Wert von ca. 200 EUR. Eine unbekannte Person nutzte einen günstigen Moment und entwendet die Einkaufstasche unbemerkt. Die Geschädigte konnte wenig später die Tätergruppe in einem Bekleidungsgeschäft des MTZ antreffen. Sie erkannte ihre Einkaufstasche und gönnte den unbekannten Täterinnen ihre Beute nicht. Die Geschädigte nutzte schließlich ihren günstigen Moment und nahm die Einkaufstasche kurzer Hand wieder an sich. Die Tätergruppe flüchtet und konnte im Nachhinein nicht mehr angetroffen werden. Es handelte sich um eine vierköpfige Gruppe mit osteuropäischem Erscheinungsbild. Darunter drei weibliche Personen und ein Kleinkind.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Eschborn unter Tel.-Nr.:06196/96950 in Verbindung zu setzen.

3. Gewaltdelikte

3.1. Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Tatzeit: Sa., 18.08.2018, 23:15 Uhr Tatort: 65719 Hofheim-Lorsbach, Talstraße "Kerbeplatz"

Auf dem Kerbeplatz in Hofheim-Lorsbach kommt es zunächst zu einer Sachbeschädigung und Körperverletzung unter den einzelnen Besuchern. Bei der Sachverhaltsaufnahme kommt es zwischen dem Beschuldigten, einem 19jähringen Hofheimer, und den geschädigten Polizeibeamten zu einer Auseinandersetzung, wobei der Beschuldigte den geschädigten Polizeibeamten zur Seite stößt. Nach mehrmaliger Aufforderung Abstand zu halten, gibt der Beschuldigte an, dass man ihm aus dem Weg gehen solle. Ferner droht er den Beamten sonst anzugreifen. Trotz mehrmaliger Ansprache versucht der aggressive Beschuldigten den Beamten körperlich anzugehen. Hierauf wird das Reizstoffsprühgerät gegen den Beschuldigten eingesetzt, wodurch dieser sowie die eingesetzen Beamten verletzt wurden und im Nachhinein ambulant versorgt werden mussten. Der Beschuldigte wurde nach eine Blutentnahme entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de
Telefon: (06192) 2079-0
E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen