Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDWO: Alsheim - 51 Jährige verstirbt an Unfallstelle

Worms (ots) - Am Sonntag, um 21:15 Uhr kam eine 51-jährige Frau in ihrem PKW auf der B9, nahe Alsheim, bei ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

FW-MG: 2 Brandereignisse am frühen Abend

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots) - Gegen 16:30 wurde ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

02.11.2018 – 13:25

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 02.11.2018

Limburg (ots)

1. Einsatz des Präventionsmobils auf Messe "Bauen und Wohnen", Limburg, Ste.-Foy-Straße, 03.11.2018 und 04.11.2018, 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Am kommenden Wochenende ist das Präventionsmobil des Landeskriminalamtes sowohl am Samstag als auch am Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr auf der Messe "Bauen und Wohnen" in der Ste-Foy-Straße in Limburg im Einsatz. Polizeioberkommissarin Mariana Wüst und ihre Kolleginnen von der Polizeidirektion Limburg-Weilburg informieren auf der Veranstaltung interessierte Bürgerinnen und Bürger über sinnvolle Möglichkeiten des Einbruchschutzes.

Im Herbst und in der Winterzeit nutzen Einbrecher leider immer wieder die früh einsetzende Dunkelheit, um ihrem Unwesen nach zu gehen. Oft haben die Täter leichtes Spiel. Die Bewohner sind noch auf der Arbeit oder kurz einkaufen, die Häuser sind unbeleuchtet und es ist leicht erkennbar, dass niemand zu Hause ist. Licht im Haus, unter Umständen auch mit Zeitschaltuhr geschaltet, könnte einen Täter davon abhalten, ein Haus oder eine Wohnung auszuwählen. Leider bieten die meisten Fenster oder Terrassentüren Einbrechern keinen ausreichenden Widerstand. Oft sind sie in wenigen Sekunden aufgebrochen und die Langfinger im Haus. Durch aufeinander abgestimmte, mechanische Zusatzsicherungen, wie Fensterzusatzschlösser und Bandseitensicherungen, kann man den Einbrechern das Leben schwermachen. Aber auch den Wohnungsinhabern und Hausbesitzern, die den gestiegenen Heizkosten im nächsten Winter durch Modernisierung von Fenstern und Türen ein Schnippchen schlagen wollen, wird empfohlen rechtzeitig den Kontakt mit den Experten der Polizei zu suchen. Neben Adresslisten von Herstellern geprüfter und zertifizierter Fenstern und Türen, halten die Beamten auch Verzeichnisse von kompetenten Firmen vor, die in der Nachrüstung von Sicherungstechnik empfohlen werden.

Auch am Polizeiberuf interessierte junge Menschen sind am Präventionsmobil herzlich willkommen, wo sie sich über die Zugangsvoraussetzungen für diesen überaus spannenden und abwechslungsreichen Beruf informieren können.

2. Einbrecher erbeuten Bargeld und Schmuck, Limburg, Dippelstraße, Donnerstag, 01.11.2018, 14.30 Uhr bis 21.30 Uhr

(si)Auf Bargeld und Schmuck hatten es im Laufe des Donnerstages Einbrecher in der Dippelstraße in Limburg abgesehen. Die unbekannten Täter machten sich an der Terrassentür des Wohnhauses zu schaffen und betraten durch diese das Gebäude. Nachdem die Täter die Räumlichkeiten durchsucht und zahlreiche Schränke geöffnet hatten, ergriffen die Unbekannten mit ihrer Beute im Wert von mehreren Tausend Euro die Flucht. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3. Steinewerfer auf Brücke, Bundesstraße 54, zwischen Oberweyer und Oberzeuzheim, Donnerstag, 01.11.2018, 17.00 Uhr

(si)Ein Steinewerfer hat am Donnerstagnachmittag einen 18-jährigen Autofahrer auf der Bundesstraße 54 zwischen Oberweyer und Oberzeuzheim in Angst und Schrecken versetzt. Der Mann war mit seinem Seat, gegen 17.00 Uhr, auf der Bundesstraße in Fahrtrichtung Oberzeuzheim unterwegs, als er zwei Personen auf einer Fußgängerbrücke zwischen Oberweyer und Oberzeuzheim bemerkte. Als der 18-Jährige mit seinem Seat in Höhe der Brücke war, soll eine der beiden Personen einen Stein auf die Fahrbahn geworfen und dabei die Windschutzscheibe des Seat getroffen haben. Glücklicherweise behielt der Fahrer trotz des Schrecks sein Fahrzeug unter Kontrolle und kam nicht von der Fahrbahn ab. An der Scheibe des Pkw entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4. Vandalen treiben in Elz ihr Unwesen, Elz, Hadamarer Straße und Rathausplatz, Mittwoch, 31.10.2018, 23.40 Uhr

(si)In der Halloweennacht haben Vandalen auf dem Parkdeck einer Elzer Schule sowie dem benachbarten Rathausplatz ihr Unwesen getrieben. Drei vermummte, junge Männer sollen zunächst, gegen 23.40 Uhr, die Überwachungskameras des Parkdecks beschädigt und im Anschluss zwei dort befindliche Schränke, in welchen sich jeweils ein Feuerlöscher befand, aufgebrochen haben. Mit den Feuerlöschern bewaffnet hätten sich die Unbekannte dann auf den Rathausplatz begeben und einen dort geparkten Fiat mit dem Inhalt der Löscher eingesprüht. Zudem wurden auf dem Platz mehrere Blumenkübel umgeschmissen und dabei erheblich beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 7.000 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

5. Unbekannte beleidigen und schlagen Bahnfahrer, Landesbahn zwischen Limburg und Weilburg sowie Weilburger Bahnhof, Donnerstag, 01.11.2018, 13.20 Uhr bis 14.10 Uhr

(si)Am Donnerstagmittag wurden zwei Bahnfahrer auf der Fahrt von Limburg nach Weilburg von zwei bisher unbekannten Männern beleidigt, bedroht und nach Fahrtende am Weilburger Bahnhof auch noch geschlagen. Die beiden Täter hatten es zunächst auf einen 21-jährigen Mann abgesehen. Diesen soll das Duo, nachdem sie gegen 13.20 Uhr in Limburg in den Zug eingestiegen waren, im hintersten Zugabteil beleidigt und bedroht haben. Als ein 67-jähriger Mann versuchte schlichtend einzugreifen, wurde auch dieser von dem Duo verbal angegangen. Als sowohl die zwei Geschädigten, als auch die Täter am Weilburger Bahnhof ausstiegen, eskalierte der Streit, wobei der 21-Jährige zunächst von den beiden Angreifern zu Boden gestoßen und auf dem Boden liegend mehrmals ins Gesicht geschlagen wurde. Als der 67-Jährige dem Geschädigten aufhelfen wollte, stießen die beiden Täter auch den Senior zu Boden und ergriffen im Anschluss die Flucht. Bei dem Sturz wurde der 67-Jährige so schwer verletzt, dass er in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Das Duo soll etwa 18 Jahre alt sowie circa 1,85 m groß gewesen sein. Beide Männer hätten ein mitteleuropäisches Aussehen gehabt und sollen eine schwarze Jacke getragen haben, wobei einer der Täter eine schwarze und der andere eine blaue Jeans getragen hätte. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen und Hinweisgeber sich bei der Bundespolizei in Koblenz unter der Telefonnummer (0261) 399 1012 zu melden.

6. Mehrere Grabsteine mit Farbe beschmiert, Beselich-Heckholzhausen, Kirchberg, Mittwoch, 31.10.2018, 23.00 Uhr bis Donnerstag, 01.11.2018, 01.00 Uhr

(si)Unbekannte haben in der Halloweennacht auf einem Friedhof in Heckholzhausen mehrere Grabsteine mit Lebensmittelfarbe beschmiert. Betroffen von den Schmierereien waren insgesamt vier Grabsteine. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

7. Wohnhaus beschädigt, Weilmünster, Sudetenstraße, Mittwoch, 31.10.2018, 20.00 Uhr

(si)Am Mittwochabend haben Unbekannte in der Sudetenstraße in Weilmünster ein Wohnhaus beschädigt und dabei einen Sachschaden in Höhe von mindestens 1.000 Euro verursacht. Die Täter warfen einen Stein gegen die Haustür und beschmierten die Fassade des Hauses mit Farbe. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

8. Bürocontainer aufgebrochen, Limburg, Mundipharmastraße, Donnerstag, 01.11.2018, 20.00 Uhr bis Freitag, 02.11.2018, 08.15 Uhr

(si)Auf einen Bürocontainer hatten es Einbrecher in der Nacht zum Freitag in der Mundipharmastraße in Limburg abgesehen. Die unbekannten Täter hebelten die Tür des Containers auf und durchsuchten das darin befindliche Inventar nach Wertgegenständen, bevor sie mit Bargeld in Höhe von mehreren Hundert die Flucht ergriffen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

9. Audi flüchtet von Unfallstelle, Lindenholzhausen, Frankfurter Straße/Mensfelder Straße, Donnerstag, 01.11.2018, 21.10 Uhr

(si)Am Donnerstagabend ist ein Audi nach einem Unfall in der Frankfurter Straße in Lindenholzhausen geflüchtet. Eine 47-jährige Mercedes-Fahrerin befuhr, gegen 21.10 Uhr, die Frankfurter Straße in Fahrrichtung Brechen, als ein dunkelfarbener Audi aus der Mensfelder Straße in den Kreuzungsbereich einfuhr und mit dem vorfahrtsberechtigten Mercedes zusammenstieß. Als der Beifahrer des Mercedes ausstieg, sei der Audi, an welchem Limburger Nummernschilder angebracht waren, mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Wendelinusstraße weitergefahren, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Am Steuer des Audis soll ein etwa 50 Jahre alter Mann mit Brille gesessen haben. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

10. Alkoholisierter Autofahrer begeht Unfallflucht, Limburg, Eisenbahnstraße, Donnerstag, 01.11.2018, 07.45 Uhr

(si)Ein alkoholisierter Autofahrer hat am Donnerstagvormittag in der Eisenbahnstraße in Limburg eine Unfallflucht begangen. Der 23-Jährige Mann kam mit seinem Citroen aus Richtung Eschhofen und wollte nach links in die Wallstraße abbiegen, als er beim Abbiegen mit einem, auf der Gegenspur verkehrsbedingt stehenden, VW zusammenstieß. Die 24-jährige VW-Fahrerin folgte dem Unfallfahrer zunächst bis zu einer naheliegenden Tankstelle. Als sie dort mit dem Unfallgegner die Schadensregulierung besprechen wollte, soll dieser einfach davongefahren sein, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Anhand des mitgeteilten Kennzeichens des Flüchtigen, konnte von einer Streife der Limburger Polizei schnell der Unfallfahrer ermittelt werden. Als die Beamten diesen wenig später in seiner Wohnung in der Schiede antrafen, stellte die Beamten fest, dass der 23-Jährige erheblich alkoholisiert war. Ein vorläufiger Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von mindestens 1,9 Promille, weshalb der 23-Jährige die Polizeibeamten für eine Blutentnahme mit zur Polizeistation begleiten musste. Der Citroen-Fahrer muss nun mit strafrechtlichen Folgen wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Alkohol und wegen Verkehrsunfallflucht rechnen.

11. Aktueller Blitzerreport des Kreises Limburg-Weilburg

(si)Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche:

Dienstag: 	Weilburg, Bundesstraße 456
Donnerstag:	Selters-Niederselters, Bundesstraße 8 

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen