Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

14.04.2019 – 15:16

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus in der Zeit von Freitag, 12.04.2019, 15:00 Uhr bis Sonntag, 14.04.2019, 10:00 Uhr

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

Polizeistation Bad Homburg

Verkehrsunfälle

Verkehrsunfall mit Leichtverletzten / Wildunfall Unfallzeit: Samstag, 13.04.2019, 06:10 Uhr Unfallort: Bad Homburg, B456 Am Samstag kam es auf der B456 / Gemarkung Bad Homburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leichtverletzt wurden. Ein 26-jähriger PKW-Fahrer befuhr die B456 aus Richtung Saalburg in Richtung Bad Homburg / Peters Pneu, als ein Reh die Fahrbahn von links nach rechts querte. Der PKW-Fahrer bremste, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit dem Reh nicht vermeiden. Die hinter dem PKW-Fahrer fahrende 53-jährige PKW-Fahrerin bemerkte den Unfall zu spät und fuhr dem PKW-Fahrer auf. Beide Personen wurden dabei leichtverletzt. Das Reh verstarb noch an der Unfallstelle. Der entstandene Sachschaden wird auf 14.000,- Euro geschätzt.

Verkehrsunfallflucht Unfallzeit: Samstag, 13.04.2019, 15:15 Uhr Unfallort: Bad Homburg, Höhestraße Am Samstag kam es im o.g. Bereich zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Geschädigte parkte seinen PKW Audi Q3 auf dem Parkplatz eines dortigen Einkaufsgeschäfts. Der bislang unbekannte Unfallverursacher parkte mit seinem PKW VW Polo auf dem Parkplatz gegenüber des Audi. Beim Rückwärts-Ausparken fuhr der Unfallverursacher mit seinem Fahrzeugheck gegen das Fahrzeugheck des Audi. Im Anschluss daran entfernte sich der Unfallverursacher vom Tatort, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Der entstandene Sachschaden wird auf 500,- Euro geschätzt. Die Polizei Bad Homburg nimmt sachdienliche Hinweise unter der Tel.-Nr. 06172 - 1200 entgegen.

Verkehrsunfallflucht Unfallzeit: Freitag, 12.04.2019, 20:30 Uhr bis Samstag, 13.04.2019, 17:28 Uhr Unfallort: Bad Homburg, Kaiser-Friedrich-Promenade In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es im o.g. Bereich zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Geschädigte parkte seinen PKW BMW M3 auf einem Parkplatz einer Tiefgarage eines ansässigen Hotels. Ein bislang unbekannter Unfallverusacher parkte mit einem bislang unbekannten Fahrzeug auf dem Parkplatz rechts neben dem Geschädigten. Beim Aussteigen aus dem Fahrzeug beschädigte der Unfallverursacher mit seiner linken Fahrzeugtür die rechte Fahrzeugtür und den rechten Außenspiegel des BMW und entfernte sich im Anschluss daran vom Unfallort. Der entstandene Sachschaden wird auf 1.000,- geschätzt. Die Polizei Bad Homburg nimmt sachdienliche Hinweise unter der Tel.-Nr. 06172 - 1200 entgegen.

Straftaten

Wohnungseinbruchdiebstahl Tatort: Bad Homburg, Foellerweg Tatzeit: Samstag, 13.04.2019, 16:15 Uhr Zu o.g. Zeitpunkt kam es im Foellerweg in Bad Homburg zu einem versuchten Wohnungseinbruchdiebstahl in ein Einfamilienhaus. Zwei bislang unbekannte Täter konnten durch Nachbarn beobachtet werden, wie sie im rückwärtigen Bereich das Grundstück betraten und dort versuchten mittels unbekannten Hebelwerkzeugs die Terrassentür aufzuhebeln. Einer der Nachbarn betrat das Grundstück, woraufhin die Täter die Flucht ergriffen. Die Täter können wie folgt beschrieben werden: Täter 1: männlich / schwarze Daunenjacke / dunkelblaue Jeans / grüne Sportschuhe / weiße Socken / graue Basecap / osteuropäische Erscheinung Täter 2: männlich / schwarze Daunenjacke / dunkelblaue Jeans / rote Sportschuhe / dunkle Socken / schwarze Mütze / grüne Handschuhe / schwarze Umhängetasche / osteuropäische Erscheinung. Der entstandene Sachschaden wird auf 500,- Euro geschätzt. Die Polizei Bad Homburg nimmt weitere sachdienliche Hinweise unter der Tel.-Nr. 06172 - 1200 entgegen.

Sachbeschädigung an Kraftfahrzeug Tatort: Friedrichsdorf, Brückenweg Tatzeit: Freitag, 12.04.2019, 07:00 Uhr bis Samstag, 13.04.2019, 09:30 Uhr Zum o.g. Zeitpunkt kam es im Brückenweg in Friedrichsdorf, Ortsteil Köppern, zu einer Sachbeschädigung an einem PKW Skoda. Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter kratzten mittels unbekannten Gegenstands den Buchstaben "A" auf die hintere linke C-Säule des Fahrzeugs in den Lack. Der entstandene Sachschaden wird auf 350,- Euro geschätzt. Die Polizei Bad Homburg nimmt sachdienliche Hinweise unter der Tel.-Nr. 06172 - 1200 entgegen.

Polizeistation Oberursel

Straftaten:

Einbruch in Autowerkstatt Oberursel, In den Schwarzwiesen Donnerstag, 11.04.2019, 19:30 Uhr - Freitag, 12.04.2019, 07:00 Uhr

Unbekannte Täter haben sich unberechtigt Zutritt auf das Werkstattgelände verschafft und brachen eine Hintertür auf. Aus der Werkstatt wurde Bargeld gestohlen. Danach entkamen die Täter unerkannt. Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Oberursel unter der Telefonnummer 06171 6240 - 0.

Einbruch in Bäckerei Oberursel, Zimmersmühlenweg Freitag, 12.04.2019, 18:55 Uhr - Samstag, 13.04.2019, 05:20 Uhr

Unbekannte Täter schlugen die Eingangsschiebetür ein und betraten den Verkaufsraum. Aus der Bäckerei wurde ein Kaffeevollautomat entwendet. Danach entkamen die Täter unerkannt. Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Oberursel unter der Telefonnummer 06171 6240 - 0.

Diebstahl von Fahrrädern aus Garten Tatort: 61440 Oberursel, Alois-Henninger-Straße Tatzeit: Freitag, 12.04.2019, 01:00 Uhr bis Freitag, 12.04.2019, 19:00 Uhr Unbekannte Täter verschafften sich unberechtigt Zugang zu dem Garten des Geschädigten. Hier überwand der oder die Täter zunächst ein Fahrradschloss, mit dem die Räder an einem Gartenhüttchen angeschlossen waren und entwendeten im Folgenden zwei Fahrräder im Gesamtwert von ca. 1000 Euro. Zeugenhinweise werden bei der Polizeistation Oberursel unter der 06171/6240-0 entgegengenommen.

Diebstahl von Geldbörsen aus Gaststätte Tatort: 61440 Oberursel, Taunusstraße Tatzeit: Samstag, 13.04.2019, 00:10 Uhr bis Samstag, 13.04.2019, 10:00 Uhr Unbekannte Täter verschafften sich vermutlich durch eine nicht verschlossene Schiebetür unberechtigt Zugang in eine Gaststätte in der Taunusstraße in Oberursel. Mehrere Schränke wurden durchsucht und zwei Geldbörsen mit Wechselgeld entwendet. Zeugenhinweise werden bei der Polizeistation Oberursel unter der 06171/6240-0 entgegengenommen.

Polizeistation Königstein Verkehrsunfälle:

Unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle:

Unfallort:   61479 Glashütten Im Buhles 8
Unfallzeit:  Freitag, 12.04.2019, zw. 15.30 Uhr und 17.30 Uhr 

Die Geschädigte parkte seinen Pkw (Audi A 6, blau) ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand. Der unbekannte Unfallverursacher streifte vermtl. beim Vorbeifahren den geparkten Pkw am hinteren linken Radkasten und Felge. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. An dem Pkw des Geschädigten entstand Sachschaden. Sachschaden: 1000,- Euro Hinweise zu dem Unfallverursacher nimmt die Polizeistation Königstein gerne unter der Tel.: 06174-9266-0 entgegen.

Strafanzeigen:

Vers. ED aus Vereinsheim Tatort: 61462 Königstein im Taunus, Hauptstraße 20 Tatzeit: zw. Donnerstag, 11.04.2019, 16.30 Uhr und Freitag, 12.04.2019, 09.15 Uhr

UT hebelten zunächst ein Holztor auf und gelangten somit in die Hofeinfahrt des Vereinsheimes für Heimatkunde. Danach versuchten UT ein ge- und verschlossenes Metalltor durch herausbrechen des Schließzylinders zu öffnen. Da sich das Metalltor nicht öffnen ließ, brachen UT ihr weiteres Vorhaben ab. Durch das Metalltor gelangt man in den Innenhof des Vereinsheimes. Täterhinweise konnten keine erlangt werden.

Sachschaden: 500,- Euro

Vers. Raub Tatort: 61462 Königstein im Taunus, Klosterstraße 15 - Höhe Aldi-Markt Tatzeit: Samstag 13.04.2019, zw. 22.45 und 22.55 Uhr

Eine Gruppe von Jugendlichen wurde von vier UT aufgefordert stehen zu bleiben und die Taschen zu leeren, ansonsten würde es eine Schelle geben. Die Gruppe der Geschädigten kam der Aufforderung nicht nach und konnten fliehen. Bei den Beschuldigten handelt es sich um drei männliche Täter und eine weibliche Täterin. Alle im Alter zwischen 16 und 17 Jahren. Eine Fahndung nach den UT verlief ergebnislos.

Polizeistation Usingen

Straftaten wechselseitige Körperverletzung Ein Streit über die Müllentsorgung in einem Mehrfamilienhaus in Wehrheim-Pfaffenwiesbach ist am Freitagmittag, den 12.04.2019 gegen 13:40 Uhr derart eskaliert, dass sich vier Männer im Alter zwischen 28 bis 42 Jahren gegenseitig geschlagen und getreten hatten. Durch hinzugerufene Rettungskräfte des Rettungsdienstes wurden folgend zwei Personen zum medizinischen Check in eine Klinik gebracht. Seitens der Einsatzkräfte der Polizeistation Usingen wurden mehrere Anzeigen wegen wechselseitiger Körperverletzung aufgenommen.

Sachbeschädigung pp. am Bahnhof Wehrheim In der Nacht vom 12./13.04.2019 kam es am Bahnhof Wehrheim zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw sowie an Fahrrädern und zu einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr. An einem älteren grauen Pkw Ford Focus wurde eine Scheibe der Fahrerseite eingeschlagen, daneben wurden zwei am Bahnhof abgestellte Fahrräder beschädigt und eine Verkehrsschild (Verkehrszeichen Z. 250 - "Verbot der Durchfahrt für Kraftfahrzeuge aller Art") entwendet. Zudem wurden auf die Gleise ein Müllkorb aus Metall sowie Baustellenabsperrungen geworfen, was einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr darstellt. Durch die PSt. Usingen wurden die Ermittlungen hierzu aufgenommen, anhand erster Zeugenhinweise besteht der Verdacht, dass zwei Jugendliche/junge Erwachsene als Täter in Frage kommen. Mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Usingen (Tel.: 06081-92080) zu melden.

Verkehrsunfälle Verkehrsunfall-Flucht Sachschaden Der Fahrer eine BMW 740d mit Münchner Kennzeichen fuhr am Samstagabend, den 13.04.2019 gegen 23:15 Uhr auf der B 257 von Neuweilnau in Richtung Altweilnau. Im Beriech der "Mappesmühle" kam ihm ein Pkw auf seiner Fahrspur entgegen und touchierte mit seinem linken Außenspiegel den linken Außenspiegel an dem BMW. Der Außenspiegel des BMWs zerbrach infolge der Kollision, der Unfallverursacher flüchtete jedoch von der Unfallstelle und ließ den Fahrer des BMWs samt dem entstandenen Schaden in Höhe von rund 800,-EUR alleine zurück. Mögliche Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Usingen (Tel.: 06081 - 920 8 0) in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall-Flucht Sachschaden Einen Verkehrsunfall mit Sachschaden vom Freitag, den 13.04.2019 bearbeitet die Polizeistation Usingen. Ein 41jähriger aus Weilrod hatte seinen Van Chrysler Grand Voyager auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes am Neuen Marktplatz Usingen abgestellt und war einkaufen. Beim Ausparken touchierte ein Ford Transit den Chrysler am Heck und verursachte einen Schaden von rund 1600,-EUR. Trotzdem, dass der Fahrer des Ford Transit durch eine Zeugin auf die Kollision aufmerksam gemacht hatte, verlies dieser die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden bzw. die Schadensregulierung zu kümmern. Durch die Polizeistation Usingen wird nun gegen den Fahrer des Ford Transit wegen einer Verkehrsunfallflucht ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Kommissar vom Dienst
Telefon: (06172) 120-0
E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell