PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Flensburg mehr verpassen.

08.06.2020 – 13:42

Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: NMS - Alkoholisierter "Schwarzfahrer", Streit geschlichtet, Mann legt sich ins Gleis

Neumünster (ots)

Freitagabend wurden Bundespolizisten zu einem Einsatz im Zug von Flensburg nach Neumünster gerufen. Ein Zugbegleiter hatte offensichtlich Schwierigkeiten mit einem Fahrgast. Die Beamten stellten bei Ankunft des Zuges in Neumünster fest, dass der 47-jährige Pole ohne gültige Fahrkarte unterwegs war. Auch schien er stark alkoholisiert zu sein: Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 2,77. Er erhielt neben einer Strafanzeige wegen Erschleichen von Leistungen einen Platzverweis.

Nur kurze Zeit später mussten Bundespolizisten einen Streit schlichten, der zu eskalieren drohte. Ein alkoholisierter Deutscher (2,58 Prom.) erhielt ebenfalls einen Platzverweis für den Bahnhof.

Sonntagnachmittag wurden Bundespolizisten auf einen Mann aufmerksam gemacht, der sich in den Gleisen aufhalten soll. Die Beamten entdeckten einen Mann, der sich in die Gleise gelegt hatte. Es konnte ermittelt werden, dass der 41-jährige Ungar sich zum Schlafen ins Schotterbett legen wollte. Ein Zug konnte nicht in den Bahnhof fahren, die Bahnstrecke musste kurzfristig gesperrt werden, bis die polizeilichen Maßnahmen abgeschlossen waren.

Der Mann war unkooperativ und klagte plötzlich über Schmerzen. Er wurde mit einem alarmierten Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Ihn erwartet eine Anzeige.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Kontaktdaten anzeigen/ausblenden

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell