Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Softairgewehre in Ruderboot versteckt

Sichergestellte Softairwaffen
Foto Bundespolizei
Sichergestellte Softairwaffen Foto Bundespolizei

Handewitt B 199 (ots) - Samstagmittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen aus Dänemark kommenden Klein-LKW mit Anhänger auf dem Parkplatz Handewitter Forst.

Der Fahrer wies sich mit litauischen Dokumenten aus. Im Laderaum befanden sich diverse Arbeitsgeräte wie Kappsäge, Fräsmaschine und ein Außenbordmotor. Auf dem Trailer war ein Ruderboot. Unter einer Plane versteckt entdeckten die Bundespolizisten zwei Softairgewehre (siehe Bild).

Auf Nachfrage konnte der 53-jährige Litauer keine Eigentumsbelege vorlegen. Über eine Abfrage bei der dänischen Polizei konnte ein möglicher Eigentümer ermittelt werden. Der hatte diesen Landsmann für einen Umzug genutzt.

Da die Waffen in speziellen Transportbehältnissen aufbewahrt werden müssen und diese aber im Ruderboot gefunden wurden, muss der 53-Jährige mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: