Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Polizeieinsatz am Bahnhof - Rumäne mit zwei Softairwaffen gestellt

Sichergestellte Softairwaffen.
Foto Polizei Niebüll
Sichergestellte Softairwaffen. Foto Polizei Niebüll

Niebüll (ots) - Heute Mittag wurde die Leitstelle der Bundespolizei über einen Mann informiert, der im Bahnhof Niebüll mit einem Gewehr herumliefe. Da die Bundespolizei durch andere Einsätze gebunden war, wurde die Landespolizei um Amtshilfe ersucht.

Zwei Streifenwagen der Polizei Niebüll fuhren sofort zum Bahnhof und konnten auch einen Mann, der ein Sturmgewehr und eine Pistole mit sich führte, auf dem Bahnhofsvorplatz antreffen. Der Mann wurde aufgefordert, die Waffen aus der Hand zu legen.

Es handelte sich um Softairwaffen, die jedoch schwer von echten Waffen zu unterscheiden sind (siehe Bild). Auch schien der Mann, es handelte sich um einen 45-jährigen Rumänen, alkoholisiert zu ein.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,83 Promille.

Die Softairwaffen wurden sichergestellt. Den Rumänen erwartet jetzt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: