PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Dortmund mehr verpassen.

07.12.2021 – 10:29

Polizei Dortmund

POL-DO: Drei Verletzte, offener Haftbefehl, Fahren ohne Führerschein und Blanko-Impfpässe - Bilanz eines Verkehrsunfalls

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1332

Bei einem Verkehrsunfall in der Bornstraße ist ein mutmaßlicher Impfpass-Fälscher aufgeflogen. Es folgte die Festnahme.

Der Verkehrsunfall ereignete sich gestern (6.12.) gegen 17.45 Uhr auf der Bornstraße in Höhe Hausnummer 335. Nach ersten Ermittlungen fuhr ein 27-jähriger Dortmunder mit seinem BMW auf der Bornstraße in Richtung Norden. In Höhe der Unfallörtlichkeit übersah er aus bis jetzt nicht bekannten Gründen den Toyota eines 33-jährigen Dortmunders und fuhr auf das Heck auf. Der 33-Jährige wartete zu diesem Zeitpunkt vor einer roten Ampel. Durch den Aufprall wurde der Toyota in das angrenzende Gleisbett gedrückt. Ein nachfolgender 65-jähriger Autofahrer aus Dortmund konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kollidierte mit dem BMW des 27-Jährigen.

Zwei Insassen in dem Fiat des 65-Jährigen sowie der 33-jährige Dortmunder wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Es entstand ein Sachschaden von knapp 60.000 Euro.

Bei der anschließenden Unfallaufnahme legte sich der Fokus der Beamten auf den 27-jährigen Dortmunder. Zunächst gab er an, gar nicht gefahren zu sein. Einen Führerschein hatte er nämlich gar nicht. Erste Ermittlungen und Zeugenaussagen sprachen allerdings eine ganz andere Sprache. Bei der Durchsuchung nach Ausweispapieren fanden die Beamten mehrere Blanko-Impfausweise mit vermeintlichen Arzt Unterschriften. Zudem führte der 27-Jährige über 3000 Euro Bargeld bei sich. Die Beamten beschlagnahmten die Impfausweise und das Bargeld und nahmen den Dortmunder fest. Zudem lag gegen den Mann ein Haftbefehl vor, der von einem Bekannten des 27-Jährigen vor Ort beglichen wurde.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft durchsuchten die Beamten die Wohnung des Dortmunders und stellten einen weiteren Blankoausweis sowie zwei Mobiltelefone sicher. Besondere Haftgründe lagen nicht vor.

Den 27-Jährigen erwartet jetzt neben einer Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung eine Anzeige wegen Verdachts der Urkundenfälschung.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Gunnar Wortmann
Telefon: 0231/132-1028
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Dortmund
Weitere Storys aus Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund