Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

05.12.2019 – 14:38

Polizei Dortmund

POL-DO: Schwerpunktkontrollen und Wohnungsdurchsuchungen in Hangeney - Betäubungsmittel, Bargeld und Waffen sichergestellt

POL-DO: Schwerpunktkontrollen und Wohnungsdurchsuchungen in Hangeney - Betäubungsmittel, Bargeld und Waffen sichergestellt
  • Bild-Infos
  • Download

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1425

Die Polizei hat am gestrigen Mittwoch (4. Dezember) im Dortmunder Westen eine Parkanlage und mehrere Wohnungen durchsucht. Dabei wurden größere Mengen Betäubungsmittel, Bargeld und Waffen sichergestellt.

Die Beamten gingen bei der Kontrolle zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Bereits bei vergangenen Einsätzen hatten die Polizisten im Umfeld des Parks immer wieder den Handel mit Drogen beobachtet und ahnden können. Auch in den gestrigen Nachmittagsstunden kontrollierten die Beamten zahlreiche verdächtige Personen rund um den Skaterpark. Sie fanden dabei hauptsächlich geringe Bargeldmengen und Druckverschlusstütchen mit Marihuana.

Weil die Polizei nach umfangreichen Ermittlungen zudem drei Durchsuchungsbeschlüsse erwirkt hatte, durchsuchten die Beamten nahezu zeitgleich mehrere Wohnungen im Umfeld der Parkanlage. In der Wohnung eines 35-Jährigen fanden sie einen mittleren vierstelligen Bargeldbetrag, eine Schreckschusswaffe und etwa ein halbes Kilogramm Marihuana. Zudem hortete der Mann offenbar zahlreiches "Verpackungsmaterial", gut geeignet zum Verkauf kleinerer Mengen. Gegen den Dortmunder wird nun u.a. wegen des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt.

In einer weiteren Wohnung fanden die Polizisten ebenfalls einen vierstelligen Bargeldbetrag und Marihuana. Aber auch eine Schreckschusswaffe, Schlagstöcke und Macheten gehörten zum Repertoire des Wohnungsinhabers. Die Ermittlungen dauern in diesem Fall an.

Die Polizei wird auch in Zukunft intensive Kontrollen rund um die Parkanlage am Bärenbruch durchführen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Sven Schönberg
Telefon: 0231-132 1024
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund