Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

06.08.2019 – 14:10

Polizei Dortmund

POL-DO: Angeblicher Kunde raubt Uhr aus Juweliergeschäft

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0889

Ein angeblicher Kunde und potentieller Schmuckkäufer entpuppte sich gestern Nachmittag (5. August), in einem Juweliergeschäft in der Dortmunder Innenstadt, als dreister Räuber. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Bereits in der vergangenen Woche (2. August) hatte sich der bislang unbekannte Tatverdächtige hochwertigen Schmuck und Uhren zeigen und sich von Verkäufern in dem Geschäft am Westenhellweg beraten lassen. Gekauft hatte der Mann zum damaligen Zeitpunkt nichts, er hatte auf einen weiteren Besuch in dieser Woche verwiesen. Er wolle sich von seiner angeblich zukünftigen Frau begleiten lassen, damit diese einen Ring anprobieren könne. Bei diesem ersten Besuch wurden aufgrund einer möglichen Finanzierung auch die Personalien des Mannes dokumentiert, allerdings lediglich nach Hörensagen und nicht durch die Vorlage von Personaldokumenten. Insgesamt gab es keine Auffälligkeiten im Verhalten des Mannes.

Am gestrigen Nachmittag gegen 15:35 Uhr erschien der Mann erneut im Geschäft. Ohne die angekündigte Frau, allerdings mit einem erneuten Beratungswunsch. Diesmal ließ er sich erst eine Uhr zeigen. Als die Angestellte zusätzlich ein Collier zeigte, ging alles sehr schnell: Der Mann holte aus und schlug der Frau unvermittelt ins Gesicht, griff nach der hochwertigen Uhr und flüchtete aus dem Laden. Das Collier hatte die Angestellte geistesgegenwärtig festgehalten.

Sie folgte dem Flüchtenden. Zwei unabhängige Zeugen eilten der Frau zur Seite. Als sie befürchteten, von dem Mann mit einem Gegenstand bedroht zu werden, ließen sie von ihm ab und alarmierten die Polizei. Zuletzt gesehen wurde der Mann an der Haltestelle Reinoldikirche. Den Räuber beschrieb die Frau als 35-40 Jahre alt, Südländer, ca. 170 cm groß, kräftig mit dickem Bauch, schwarze/kurze Haare, Tattoos auf Armen/ Händen/ Fingern und dem Hals, auf den Fingern tätowierte Buchstaben, bekleidet mit einem weißem T-Shirt mit blauer Schrift, möglicherweise einer Jeans in ¾ Länge.

Die zuvor angegebenen Personalien des Mannes wurden überprüft. Es handelt sich um Phantasiedaten.

Zeugen melden sich bitte die der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231 - 132 7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell