Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

27.12.2018 – 11:06

Polizei Dortmund

POL-DO: Auf der Flucht: Mutmaßlicher Einbrecher verletzt Polizeibeamten

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1678

Auf der Flucht hat ein mutmaßlicher Einbrecher am Montag (24. Dezember) in Lünen einen Polizeibeamten mit Pfefferspray angegriffen und leicht verletzt.

Die zivilen Polizeibeamten waren zuvor gegen 20 Uhr an der Cappenberger Straße auf zwei verdächtige Personen aufmerksam geworden. Die Polizisten entschieden sich, diese zu kontrollieren. Als sie sich als Polizeibeamte zu erkennen gaben, warf einer der Männer jedoch unvermittelt eine Sporttasche, die er bei sich trug, nach den Beamten. Zudem wurde einer der Beamten mit mutmaßlichem Reizgas angegriffen. Anschließend flüchteten die Männer - einer von ihnen lief in Richtung Ludwigstraße davon, einer rannte durch einen Garten in Richtung Rosa-Luxemburg-Straße.

Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Die Sporttasche jedoch ließ das Duo zurück. Darin fanden die Polizisten neben mutmaßlichem Einbruchswerkzeug auch mutmaßliches Diebesgut. Die weiteren Ermittlungen führten die Beamten zu einem Einbruchstatort an der Bergkampstraße. Hier waren Unbekannte durch ein Fenster in ein Mehrfamilienhaus und eine dortige Wohnung gelangt. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten unter anderem Schmuck. Anschließend flüchteten sie unerkannt.

Der angegriffene Polizeibeamte musste nach dem Einsatz in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden, verblieb jedoch dienstfähig.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die weitere Angaben zu den Tatverdächtigen machen können. Beide sollen osteuropäisch aussehen. Einer der Männer wird auf ca. 30 Jahre geschätzt, er ist ca. 175 cm groß, trug eine dunkle Hose, eine dunkle Jacke und eine dunkle Wollmütze. Der zweite Unbekannte war ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß und mit einer hellen Hose, einer blauen Winterjacke sowie einer dunklen Mütze bekleidet.

Zeugen melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung