Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

POL-UN: Schwerte - Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Raub Angestellte schlägt Täter in die Flucht

Schwerte (ots) - Am Mittwoch, den 19.12.2018 betrat ein bisher noch unbekannter Mann gegen 19.00 Uhr die ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

19.08.2018 – 10:40

Polizei Dortmund

POL-DO: Raubdelikt an einem Supermarkt in Scharnhorst - Polizei sucht Zeugen!

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1163

Nach einem Raubdelikt am Samstag (18.8.) gegen 8.15 Uhr an einem Supermarkt in der Gleiwitzstraße - nahe des Vierkandtwegs - sucht die Polizei Zeugen.

Ersten Erkenntnissen zufolge bezahlten die beiden späteren Tatverdächtigen zunächst wie gewöhnliche Kunden im Kassenbereich ihre Waren. Dann griffen sich die jungen Männer allerdings diverse Tabakwaren und verließen die Filiale.

Auf ihrer Flucht verlor einer der Tatverdächtigen sein Handy, welches ein 20-jähriger Mitarbeiter des Supermarktes aufhob. Das Duo kam zurück, nahm den Mitarbeiter in den Schwitzkasten und schlug ihn. Auch einem weiteren Zeugen (48, aus Dortmund) schlugen die Männer ins Gesicht, wodurch dieser stürzte - er verletzte sich leicht. Als die Täter das Handy zurückhatten, ließen sie die Tabakwaren fallen und flüchteten in Richtung Sombartweg/Flughafenstraße.

Die beiden Tatverdächtigen konnten wie folgt beschrieben werden:

1. etwa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 170 cm groß, schwarze Haare, rundliches Gesicht, stabile Figur

2. etwa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 180 cm groß, schwarze Haare, längliches Gesicht, schlanke Figur

Beide Männer sollen deutsch mit russischem Akzent gesprochen haben. Ein Tatverdächtiger trug einen Rucksack.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132-7441.

Hinweis an alle Medienvertreter: Rückfragen zu dieser Pressemeldung stellen Sie bitte zu den üblichen Geschäftszeiten der Pressestelle, ab Montag um 7 Uhr, unter den bekannten Rufnummern.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Dana Seketa
Telefon: 0231/132-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung