Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070531 - 0633 Westend: Drei Grundschüler lösen Polizeiaktion aus

    Frankfurt (ots) - Eine große Suchaktion der Frankfurter Polizei haben am Vormittag drei Grundschüler im Westend ausgelöst. Zwei Jungen im Alter von 7 und ein Mädchen von 9 Jahren waren am Morgen nicht in ihrer Schule erschienen. Eine Rücksprache mit den Eltern ergab, dass die Drei gegen 07.50 Uhr ihren Weg zur Schule ordentlich angetreten hatten, dort aber nicht angekommen sind.

    Eigene Suchaktionen von Eltern und Schule verliefen ohne Erfolg, so dass die Polizei eingeschaltet wurde. Diese nahm umgehend mit mehreren Streifenwagen die Suche im gesamten Westend auf. Sämtliche Parks, Spielplätze, alle möglichen Schulwege usw. wurden abgesucht. Selbst an den bei Kindern beliebten Treffpunkten in Kaufhäusern der Innenstadt und Bockenheim vor den Spielekonsolen wurde nachgesehen. Ohne Erfolg.

    Erst rund drei Stunden nach ihrem Verschwinden tauchten alle drei Kinder wohlbehalten auf einem Spielplatz in der Westenstraße auf. Sie waren zuvor ständig umhergelaufen. Nach einigen deutlichen warmen Worten der Eltern kamen die Drei doch noch zu ihrem Unterricht am heutigen Tag. Ob sie die versäumten Schulstunden nachholen müssen ist nicht bekannt. Zu ihren Beweggründen machten sie keine Angaben. (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

    Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Telefon 0173 - 6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: