Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070318 - 0314 Frankfurt-Nordend: Versuchter Raub auf Kiosk

    Frankfurt (ots) - Am Freitag, den 16. März 2007, gegen 15.45 Uhr, befand sich ein 68-jähriger Frankfurter alleine in seinem Kiosk in der Holzhausenstraße. Zu dem genannten Zeitpunkt erschien ein bislang unbekannter Täter und forderte mit vorgehaltener Schusswaffe von dem 68-Jährigen die Herausgabe seines Bargeldes.

    Nachdem der Geschädigte keine Reaktion zeigte, schoss der Täter mehrere Male in Richtung des 68-Jährigen. Wie sich dabei herausstellte, muss es sich bei der Waffe um einen Schreckschussrevolver gehandelt haben. Der Täter flüchtete nach Abgabe der Schüsse ohne Beute durch den Holzhausenpark.

    Er wird beschrieben als etwa 20 Jahre alt und ca. 180 cm groß. Es handelte sich bei ihm vermutlich um einen Deutschen, bekleidet mit einer schwarzen Wollmütze mit weißem Aufdruck, dunklen Jeans und einer dunklen Bomberjacke. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: