Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

28.01.2007 – 12:08

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070128 - 0109 Nordend: Frau beraubt

    Frankfurt (ots)

Eine 58-Jährige Frankfurterin war am 27.01.2007, gegen 10.00 Uhr auf dem Gehweg der Friedberger Landstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. Kurz vor dem Mauerweg trat von hinten an Mann an sie heran und riss an den Riemen ihrer Handtasche. Zunächst konnte die Frau ihre Tasche festhalten, nach mehrmaligem Ziehen durch den Täter gelang es ihm diese zu entreißen. Die Frau stürzte hierbei zu Boden. Sie stand nun wieder auf und rannte dem Räuber  hilferufend hinterher. Dann sackte sie zusammen. Wegen einer schweren inneren Erkrankung musste die Geschädigte durch einen Rettungswagen auf die Intensivstation einer Klinik. Zeugen geben an, dass der Täter zuvor an der Rotteckstraße, in Höhe des Hauses Nr. 6 auffiel, als er an eine Hauswand urinierte. Der Mann wird als etwa 30-35 Jahre alt und ca. 180 cm groß beschrieben. Vermutlich handelte es sich um einen Südländer mit kurzen schwarzen Haaren. Er trug einen dunkelblauen Blouson und eine graue Jeanshose. Zeugen die Angaben zu dem Vorfall machen können werden gebeten, sich mit der Polizei in Frankfurt, Tel. 069-755 51408 oder 069-755 54510 in Verbindung zu setzen.

    (Franz Winkler)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 0173-6597905.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung