Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060414 - 417 Flughafen: Verdacht der Gefährdung des Luftverkehrs - 66-jähriger Privatpilot sowie 21-jähriger Flugschüler festgenommen

    Frankfurt (ots) - Wegen des Verdachts der Gefährdung des Luftverkehrs nahmen Beamte des 19. Reviers in den gestrigen Abendstunden auf dem Gelände des Rhein-Main-Flughafens den 66-jährigen Privatpiloten eines Kleinflugzeuges vom Typ Piper Dakota sowie einen 21-Jährigen Flugschüler fest.

    Wie die bisher durchgeführten Ermittlungen ergaben, war der 66-Jährige mit seinem Fluggast gegen 19.50 Uhr vom Flugplatz Egelsbach aus in Richtung Hahn/Hunsrück gestartet. Gleich danach war der Flugsicherung bereits aufgefallen, dass der Pilot sich nicht an Anweisungen hinsichtlich der vorgeschriebenen Kurse und Höhen hielt. Wegen schlechter Witterungsverhältnisse konnte der Zielflughafen Hahn nicht angeflogen werden, weshalb der 66-Jährige umkehrte und zurückfliegen wollte. Auf dem Weg zurück ins Rhein-Gebiet hatte der Pilot offenbar die Orientierung verloren und musste von der Flugsicherung mühsam "heruntergesprochen" werden. Auf dem letzten Stück zum Flughafen Frankfurt wurde die Maschine dann noch von einem Hubschrauber der hessischen Polizei, dessen Besatzung zuvor auch nach der Piper gesuchte hatte, begleitet. Unmittelbar nach der Landung wurden die Flugzeuginsassen festgenommen. Ein bei dem 66-Jährigen durchgeführter Alco-Test ergab einen Wert von 1,69 Promille. Auf Anordnung der Frankfurter Staatsanwaltschaft mussten sich die beiden Männer einer Blutentnahme unterziehen. Die Polizei stellte die Schlüssel für das Flugzeug sicher und beschlagnahmte den Pilotenschein des 66-Jährigen. Während des Vorfalles konnten zahlreiche Flugzeuge auf "Rhein-Main" weder landen noch starten. Allein die Lufthansa meldete 30 Flugverspätungen(Karlheinz Wagner/ 755-82115).

    Rufbereitschaft hat Herr Wagner, Tel.: 0173/6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: