Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060206 - 140 Frankfurt-Bahnhofsgebiet: Angeblicher Raub und Freiheitsberaubung in Table-Dance-Bar

    Frankfurt (ots) - Laut Anzeige eines 28 Jahre alten indischen Touristen hielt er sich in den gestrigen Nachmittagsstunden in einem Animierbetrieb in der Kaiserstraße auf. Dort soll ihn ein Mann beim Verlassen des Lokals an die Wand gedrückt und seiner Brieftasche beraubt haben. Daraus habe man seine Kreditkarte entnommen, mit der er anschließend angebliche Rechnungen begleichen sollte. Zudem habe man ihn in einen Raum eingesperrt. Ermittlungen eines mit der Anzeigenaufnahme betrauten Beamten des 4. Reviers führten jedoch zu einem anderen Ergebnis. Danach dürfte der heißblütige Inder mit einer in der Bar tätigen "Servicekraft" in einem Separee gewesen und sich dieser dort teilentblößt genähert haben. Einer diesbezüglichen Anzeige und dem Rauswurf wollte er durch seine geschilderte Version vom Raub vorbauen. Nunmehr ist gegen ihn wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung eine Anzeige erstattet worden. Der Vorgang wird beim zuständigen Fachkommissariat bearbeitet (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: