Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressemeldung PP Frankfurt am Main vom 20.8.2004

    Frankfurt (ots) - 040820 ¬Ė 918 Nordend: Saxophon-R√§uber stellte sich

Am 18.6.2004 berichteten wir √ľber einen Saxophon-Raub, der sich tags zuvor in der Musikhochschule in der Eschersheimer Landstra√üe ereignet hatte (PB-Nr. 675).

    Ein unbekannter T√§ter war gegen 20.00 Uhr in einem dortigen Tonstudio erschienen und hatte einem Studenten (24) gewaltsam dessen Sopransaxophon (Wert rund 2000,-Euro) geraubt.

    Der T√§ter konnte inzwischen ermittelt und verhaftet werden. Es handelt sich um einen 45j√§hrigen Frankfurter, dessen Fingerabdr√ľcke seinerzeit am Tatort gesichert wurden. Als er jetzt von dem sachbearbeitenden Kriminalbeamten mit diesem Umstand konfrontiert wurde, legte er ein Gest√§ndnis ab. Er sei zwar inzwischen ¬Ąclean¬ď, so der Mann, habe aber seinerzeit Geld zur Finanzierung seiner Drogensucht ben√∂tigt. Das Saxophon will er in einem Lokal f√ľr rund 80,-Euro verkauft haben. Da inzwischen ein Haftbefehl gegen den 45j√§hrigen Mann vorlag, wurde er der Justiz √ľberstellt.

(Manfred Feist/-82117)

Rufbereitschaft: Manfred Feist, Tel. 069/50058820 oder 0177/2146141

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

R√ľckfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: