PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

28.11.2021 – 14:15

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 211128 - 1427 Bundesautobahn 3: Verkehrsunfall - Zeugensuche

Frankfurt (ots)

(fue) Die Frankfurter Polizei sucht Zeugen zu einem Auffahrunfall, der sich am Samstag, den 27. November 2021, gegen 15.10 Uhr, auf der BAB 3 ereignete.

Zu dem genannten Zeitpunkt befuhr ein 28-Jähriger aus Wiesbaden mit seinem VW Touareg die BAB 3, auf der linken Spur, zwischen dem Autobahnkreuz Offenbach und der Anschlussstelle Frankfurt-Süd, in Fahrtrichtung Köln. Ihm folgte ein 59-jähriger Frankfurter mit seinem Mercedes-Benz SLK. Mit der Lichthupe soll der Fahrer des Mercedes nun versucht haben, den Fahrer des Touareg zum Fahrspurwechsel zu bewegen. Als dieser aber auf der linken Fahrspur blieb, überholte der Mercedes über die mittlere Spur und setzte sich vor den VW. Der Fahrer des Touareg wechselte nun auf die mittlere Spur, was auch der Fahrer des Mercedes tat. Dabei fuhr der VW dem Mercedes ins Heck. An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 EUR. Während der Fahrmanöver sollen die Fahrzeuglenker versucht haben, sich auszubremsen. Die Frankfurter Polizeiautobahnstation sucht daher Zeugen, welche in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 069-75546400 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm




Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Frankfurt
Weitere Storys aus Frankfurt
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main