Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

14.09.2003 – 12:36

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030914 – 0941 Zeilsheim: Mann nach Raub und Diebstahl festgenommen.

    Frankfurt (ots)

Ein 35-jähriger Frankfurter ist gestern Nachmittag von Polizeibeamten in Zeilsheim festgenommen worden. Dem Mann wird vorgeworfen, zuvor einen Raub in einem Supermarkt und kurz darauf in einer Apotheke in der Pfaffenwiese einen Diebstahl begangen zu haben.

    Gegen 12.50 Uhr war der Beschuldigte zunächst im Supermarkt aufgetaucht. Dort forderte er die Kassiererin auf, die Kasse zu öffnen. Daraus entnahm er Münzgeld in Höhe von rund 30 Euro und verschwand. Etwa 10 Minuten später betrat er eine Apotheke und forderte unter Bedrohung mit einem Messer von den beiden anwesenden Angestellten Geld. Diese flüchteten jedoch in einen Nebenraum, danach über den Hinterhof auf die Straße. Nachdem es ihm nicht gelungen war die Ladenkasse zu öffnen, nahm er die Handtasche einer Angestellten, in der sich neben anderen diversen Utensilien noch rund 400 Euro befanden, an sich und flüchtete danach zu Fuß in Richtung Grünanlage Greifswalder Weg/Frankenthaler Weg, verfolgt von einem Zeugen. Wenig später wurde der 35-Jährige von alarmierten Polizeibeamten des 17. Polizeirevieres in der Grünanlage festgenommen. Die Tatwaffe sowie die Beute wurde bei dem Mann sichergestellt.(Karlheinz Wagner/ -82115.

    Bereitschaft: Herr Wagner, Tel.: 06107-3913 oder 0177-2369778.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main