Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

30.01.2020 – 13:51

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 200130 - 0103 Frankfurt-Sachsenhausen: Ein Tag voller Straftaten endet in Sachsenhausen

Frankfurt (ots)

(hol) Gestern Abend nahm die Polizei einen 36-Jährigen in der Großen Rittergasse fest. Wie sich herausstellte, hatte der Mann schon den ganzen Tag über Straftaten begangen. Letztlich wurde ihm sein Alkoholkonsum zum Verhängnis.

Gegen 21:00 Uhr verständigten Passanten die Polizei, weil sich ein augenscheinlich betrunkener Mann gerade hinter das Steuer eines Autos setzte. Die Beamten trafen vor Ort einen 36-Jährigen aus Mainz auf dem Fahrersitz sitzend an. Er war tatsächlich stark alkoholisiert und hat keinen Führerschein. Das Auto wies zudem frische Unfallspuren auf. Eine Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass das Auto einige Stunden zuvor in Mainz als gestohlen gemeldet worden war. Bei der Nachschau im Fahrzeuginneren fanden die Beamten noch vermeintliches Diebesgut. In der Folge nahmen sie den Mainzer fest und fuhren mit ihm auf die Dienststelle. Hier brachte die Polizei durch umfangreiche Ermittlungen, auch im benachbarten Rheinlandpfalz, in Erfahrung, dass das Auto tagsüber bereits durch mehrere verkehrsgefährdende Manöver aufgefallen war. Darüber hinaus stellte sich heraus, dass der 36-Jährige auf der Bundesautobahn 643 einen Verkehrsunfall verursacht hatte und anschließend geflüchtet war.

Der Pkw und das Diebesgut wurden sichergestellt. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 36-Jährige aus Ermangelung an Haftgründen wieder auf freien Fuß gesetzt. Neben den Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Autodiebstahls kommen nun noch Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Straßenverkehrsgefährdung und Diebstahls auf ihn zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main