Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030425 Pressemitteilungen des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main, Pressestelle

    Frankfurt (ots) - Pressemeldung vom 25. April 2003

    030425 - 0402 Frankfurt-Bornheim: Kind überfallen.

    Eine Gruppe von fünf Kindern oder Jugendlichen im Alter von etwa 13 bis 15 Jahren hat am vergangenen Mittwoch einen 7jährigen auf offener Straße überfallen und versucht, ihn auszurauben.

    Der Junge ging gegen 11.30 Uhr durch die Löwengasse in Richtung Inheidener Straße. Die Täter kamen ihm entgegen und verlangten plötzlich "Geld" von ihm. Er entgegnete, er habe kein Geld und lief davon. Die fünf Täter verfolgten ihn, hielten ihn an der Schulter fest und schlugen ihn. Kurz danach flüchteten sie ohne Beute.

Leider erstattete das Kind erst am Tag danach in Begleitung seines Vaters Anzeige bei der Polizei. Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Feist/-82117)

    030425 - 403 Frankfurt-Bockenheim: Polizei sucht Unfallzeugen.

    Am Mittwoch, dem 16.04.2003, gegen 10.45 Uhr, fuhr eine 75-jährige Frankfurterin mit der U-Bahn der Linie U 6 von der Stephan-Heise-Straße in Richtung Innenstadt. An der Haltestelle Industriehof fiel ihr auf, daß viele Fahrgäste ausstiegen, lediglich sie selbst und zwei junge Männer waren in der U-Bahn verblieben. Der Zug setzte seine Fahrt fort, fuhr allerdings nicht in den Tunnel ein, sondern über die Breitenbachbrücke in Richtung Bockenheim. An der Kreuzung Breitenbachbrücke / Rödelheimer Straße - keine offizielle Haltestelle - hielt der Zug an, die Türen öffneten sich und alle drei Personen verließen die U-Bahn.

    Beim Aussteigen stürzte die Frau zu Boden und verletzte sich schwer. Ihr wurde von den beiden Begleitern aus der U-Bahn Hilfe geleistet. Kurz darauf wurde sie von einem hilfsbereiten Autofahrer in ein Krankenhaus verbracht.

    Noch während der Hilfeleistung setzte die U-Bahn ihre Fahrt in Richtung Bockenheim fort.

Zur weiteren Klärung des Sachverhaltes bittet die Polizei die beiden Mitfahrer in der U-Bahn sowie den hilfsbereiten Autofahrer sich mit dem 13. Polizeirevier unter der Telefonnummer: 069/75511300 in Verbindung zu setzen.(Manfred Vonhausen/-82113)

    030425 - 404 Frankfurt-Bockenheim: Gartenhüttenbrand in Kleingartengelände.

    Sachschaden in Höhe von rund 10.000,-- € entstand in den heutigen frühen Morgenstunden bei einem Gartenhüttenbrand innerhalb des Geländes eines Kleingartenvereines im Biegweg.

    Zahlreiche Anrufer hatten gegen 03.15 Uhr den Brand dem Polizei- und Feuerwehrnotruf mitgeteilt Aus bislang noch unbekannten Gründen war die Gartenhütte in Brand geraten. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Hütte bereits komplett niedergebrannt. Personen kamen nicht zu Schaden.(Karlheinz Wagner/ -82115).

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt


Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109
ffm@ots.de" class="uri-ext outbound" rel="nofollow">http://www.polizeipresse.de/p_sec_story.htx?email=ffm@ots.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: