Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030211 - 0178 Ostend: Frau mit Stichverletzungen aufgefunden.

    Frankfurt (ots) - Möglicherweise Opfer einer Straftat wurde in den heutigen frühen Morgenstunden im Ostend eine 78jährige Frankfurterin. Gegen 03.15 Uhr wurde die Frau im Sandweg, Höhe Haus Nr. 10, von einem Passanten, der sich auf dem Nachhauseweg befand, verletzt aufgefunden. Dem Mann gegenüber erklärte die Geschädigte, sie sei überfallen worden. Konkrete Angaben zum Tatort, Tatzeit oder Tathergang konnte sie allerdings nicht machen. Beim Eintreffen der verständigten Polizei war die 78jährige kaum noch ansprechbar und wurde durch ein Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Dort wurden mehrere Einstiche im Thorax-Bereich festgestellt. Nach Angaben der behandelnden Ärzte besteht für die Frankfurterin jedoch keine akute Lebensgefahr. Gegenwärtig befinden sich Beamte des zuständigen Fachkommissariates im Krankenhaus und versuchen, die Geschädigte hinsichtlich des Tatgeschehens zu befragen.

    Bei ihrem Auffinden war die Frau mit einem grünen Lodenmantel, einem grauen Lodenrock, einem naturweißen Pullover mit grauem Norwegermuster sowie braunen Halbschuhen bekleidet. Ferner führte sie eine größere braune Umhängetasche mit sich.

    Zeugen, die zur fraglichen Zeit im Bereich der o.a. Örtlichkeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder aber einen möglichen Angriff auf die 78jährige beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem zuständigen Fachkommissariat unter Tel.: 069/755-51108 oder 755-54210 (Kriminaldauerdienst) in Verbindung zu setzen. (Karlheinz Wagner/-82115).

    Rufbereitschaft: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: