Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

17.02.2019 – 12:30

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 190217 - 186 Frankfurt-Bahnhofsviertel: 19-Jähriger schwer verletzt

Frankfurt (ots)

(fue) Am Samstag, den 16. Februar 2019, zwischen 20.35 Uhr und 20.40 Uhr, kam es in der Taunusanlage, in der Nähe der dortigen S-Bahnstation, aus einer etwa 20-köpfigen Personengruppe heraus, zu einem Angriff auf einen 19-Jährigen aus Kelkheim.

Der genaue Tatverlauf ist bislang noch unklar. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung wurden vier Personen im Alter von 17 Jahren (2x), 16 Jahren und 15 Jahren festgenommen. Bei einem der 17-Jährigen wurde eine blutende Wunde an der Hand festgestellt, bei dem anderen 17-Jährigen waren Blutspuren an der Kleidung ersichtlich. Zur Klärung der Frage ob bzw. wie die Festgenommen in die Tat involviert sind bedarf es weiterer Ermittlungen.

Der Geschädigte erlitt schwere Kopfverletzungen. Er wurde sofort zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht wo er stationär aufgenommen wurde.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen bzw. zu den Tatbeteiligten machen können, sich unter der Telefonnummer 069-75551199 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main