Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 24.Jan. 2003

    Frankfurt (ots) - 030124 - 0100 Eckenheim: Raub in einer Wohnung

    Ein allein anwesendes 12-jähriges Mädchen öffnete heute gegen 12.10 Uhr im 5. Stock eines Mehrfamilienhauses in der Engelthaler Straße die Wohnungstür, nachdem es unten an der Haustür geklingelt hatte und sie eine Freundin erwartete. Zwei mit Nylonstrümpfen maskierte Männer drangen in die Wohnung und hielten dem Mädchen den Mund zu . Einer der Unbekannten betatschte das Kind, lies aber dann von ihr ab, nachdem er von seinem Komplizen angesprochen wurde. Zuvor verletzte er das Kind mit einem mitgebrachten Rasiermesser im Bauchbereich. Ein Täter durchsuchte die Wohnung nach Wertgegenständen. Er packte das gefundene Bargeld (US-Dollar und Euro) im Gesamtwert von mehreren hundert Euro, diversen Goldschmuck, eine Videokamera und einen Fotoapparat in eine mitgebrachte alte beige Sporttasche und flüchteten in unbekannte Richtung aus dem Haus. Täterbeschreibung:

    1. Mann, vermutlich Marokkaner, etwa 20 Jahre alt, 180-185 cm groß. Er hatte dunkle zusammengewachsene Augenbrauen. Er trug bei der Tat eine Wechsel-Bomberjacke (aussen grün, innen schwarz) helle Jeans (im Knie und Gesässbereich modebedingt mit anderem Stoff übernäht , weiss-silbergestreifte Reebok Klassik Turnschuhe und schwarze Lederhandschuhe. Er war mit einer schwarzen Nylonstrumpfmaske maskiert. Er sprach gebrochenes deutsch.

    2. Mann, vermutlich Marokkaner, etwa 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank. Er trug eine grüne Weste, eine helle Jeanshose, schwarze Lederhandschuhe und ebenfalls eine Nylonstrumpfmaske. Untereinander sprachen die beiden Täter gebrochen deutsch und vermutlich marokkanisch.

Die Polizei bittet Zeugen die vor oder nach der Tat irgendwelche Beobachtungen im Bereich der Engelthaler Straße gemacht haben, oder Angaben über die Beschuldigten machen können, sich mit der Polizei in Frankfurt unter den Tel.-Nr. 069-755 54210 in Verbindung zu setzen.   (Franz Winkler)

Bereitschaftsdienst : Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172-6709290


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: