Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei sucht mutmaßliche Betrüger - Fahndung mit Lichtbild

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0207 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben am 26. November des letzten Jahres ...

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

04.06.2018 – 14:58

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 180604 - 555 Frankfurt-Altstadt/Innenstadt: Trickdiebe schlagen mehrfach zu

Frankfurt (ots)

(ka) Nachdem am Sonntagabend zwei Trickdiebe in der Seckbächer Gasse festgenommen wurden, stellte sich heraus, dass sie wahrscheinlich noch für mindestens einen weiteren Diebstahl verantwortlich sind.

Gegen 20.50 Uhr war ein 25-jähriger chinesischer Tourist in der neuen Altstadt, in der Straße Markt, unterwegs, als er von zwei Männern gebeten wurde, ein Foto von ihnen zu machen. Dabei versuchten die Männer, die Armbanduhr des hilfsbereiten Touristen zu klauen. Da der 25-Jährige den Versuch bemerkte, rannten die Diebe davon. Polizisten gelang es die beiden Männer in der Seckbächer Gasse aufzuhalten und festzunehmen. Die Diebe hatten drei hochwertige Armbanduhren und ein neuwertiges Smartphone dabei.

Zwischenzeitlich erhielten die Beamten die Meldung über einen weiteren Trickdiebstahl in der Innenstadt. Gegen 20.30 Uhr fragten zwei Männer einen 66-jährigen Frankfurter in der Börsenstraße vermeintlich nach dem Weg, rempelten ihn dabei an und klauten seine "Rolex" Armbanduhr im Wert von etwa 3000 Euro. Die Beschreibung der Diebe stimmte mit dem Aussehen der Festgenommen überein und die Beschreibung der Uhr passte zu einer der, bei den Dieben aufgefundenen, Armbanduhren.

Ob die beiden festgenommenen Diebe, 16 und 20 Jahre alt, tatsächlich für den Trickdiebstahl in der Börsenstraße verantwortlich sind, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Ebenfalls wird geprüft, ob die restlichen aufgefundenen Uhren und das Smartphone sich weiteren Diebstählen zuordnen lassen.

Die beiden wohnsitzlosen jungen Männer wurden in die Haftzellen des Polizeipräsidiums Frankfurt eingeliefert und werden heute dem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung