Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 170709 - 749 Frankfurt-Innenstadt: Raub an U-Bahnstation

Frankfurt (ots)

(mc) In der Nacht von Samstag auf Sonntag (09. Juli 2017) wurde ein Mann an der U-Bahnstation Alte Oper von einer mehrköpfigen Personengruppe ausgeraubt.

Gegen 02.40 Uhr hielt sich der 37-jährige Geschädigte am Gleis auf, als unerwartet fünf bis sechs Männer ihn zu Boden stießen und ausraubten. Sie durchsuchten das auf dem Boden liegende Opfer und entwendeten Geldbörse, Handy und Wohnungsschlüssel. Im Anschluss flüchteten sie aus der Station.

Die Männer werden mit einer südländischen Erscheinung beschrieben.

Die Frankfurter Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat und zur Ergreifung der Täter machen können, sich unter der Rufnummer 069 / 755 - 53111 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm




Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
Weitere Storys aus Frankfurt
Weitere Storys aus Frankfurt
  • 26.05.2022 – 18:14

    Charaktertest, Kommentar zum Umgang mit China von Lutz Knappmann

    Frankfurt (ots) - Die deutsche Wirtschaft könnte es sich einfach machen: Kaum ein Dutzend Unternehmen sind in der chinesischen Provinz Xinjiang aktiv, in der das Regime aus Peking massive Menschenrechtsverletzungen begeht. Die Drohung mit einem Rückzug deutscher Firmen aus der Region wird die chinesischen Machthaber also kaum beeindrucken. Und damit zurück zur ...

  • 26.05.2022 – 17:26

    Teufelskreislauf durchbrechen

    Frankfurt (ots) - Jedes Schulmassaker in den USA erinnert die Menschen in den Vereinigten Staaten schmerzlich daran, dass sie weder diese Gewalttaten noch die anschließende Trauer und die Empörung verhindern konnten. Doch offensichtlich muss sich noch viel ändern, damit der Teufelskreislauf durchbrochen wird. Die Gottesfürchtigen müssten erkennen, dass beten alleine die Anschläge nicht verhindert. Waffennarren und die Republikaner müssten einsehen, dass es nicht ...

  • 25.05.2022 – 12:29

    Posse geht weiter: OB Feldmann will repräsentative Termine "weitgehend" ruhen lassen

    Frankfurt (ots) - "Was muss eigentlich noch passieren, damit Oberbürgermeister Peter Feldmann endlich einsieht, dass er als Stadtoberhaupt nicht mehr tragbar ist?" fragt Heini Schmitt, Landesvorsitzender des dbb Hessen. Alleine schon die Vorwürfe und Ermittlungen in Zusammenhang mit der AWO-Affäre, das Abstreiten der stattgefundenen Durchsuchung im Büro hätten ...

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • 09.07.2017 – 13:03

    POL-F: 170709 - 748 Frankfurt-Altstadt/Innenstadt: Festnahme von zwei Dieben

    Frankfurt (ots) - (mc) Polizisten nahmen am frühen Samstagabend zwei Diebe fest, die auf der Berliner Straße und der Zeil versucht hatten, Taschendiebstähle zu begehen und letztlich sich mit einem Ladendiebstahl zufrieden stellten. Ab 17.50 Uhr versuchten die zwei Männer bei gleich zwei Gelegenheiten ihre Opfer abzulenken und aus ihren Rucksäcken zu klauen. Als es ...

  • 09.07.2017 – 13:02

    POL-F: 170709 - 746 Frankfurt-Bundesautobahn 661: Lkw-Anhänge kippt auf die Seite

    Frankfurt (ots) - (mc) In der Nacht von Freitag auf Samstag, den 08. Juli 2017, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der BAB 661 zwischen den Anschlussstellen Friedberger Landstraße und Frankfurt Ost. Gegen 02.45 Uhr fuhr der Lkw mit Anhänger in Richtung Egelsbach, als ein technischer Defekt eine Vollbremsung des Anhängers auslöste. Der 43-jährige Fahrer ...