Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

14.11.2016 – 15:10

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 161114 - 1076 Frankfurt-Nieder-Eschbach: Bezug zur Meldung 160811 - 691: Fund einer Frauenleiche - Identität ungeklärt

Frankfurt (ots)

(mc) Wir bereits berichtet, ist am Mittwoch, den 10. Oktober 2016, im Graben der Züricher Straße eine Frauenleiche aufgefunden worden.

Die Frau wurde Opfer eines Gewaltverbrechens. Die Identität der Frau konnte bislang nicht geklärt werden. Wahrscheinlich stammt die Frau aus Osteuropa. Es wird derzeit davon ausgegangen, dass die Frau in Frankfurt am Main oder dem Umland gelebt hat.

Aus diesem Grund bittet die Frankfurter Kriminalpolizei um aktive Mithilfe. Es werden durch die Polizei Frankfurt ausgewählte Bürgerinnen per Post angeschrieben. Sie werden gebeten bei einer Polizeidienststelle vorstellig zu werden und ihren Ausweis mit Lichtbild vorzulegen.

Dies geschieht in der Absicht, die angesprochenen Bürgerinnen als Opfer auszuschließen. Frauen die angeschrieben werden, können zu jeder Tageszeit eine Polizeidienststelle in ihrer Nähe aufsuchen.

Darüber hinaus hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt für Hinweise, welche zur Aufklärung der Tat führen, eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgelobt.

Hinweise können ebenfalls bei jeder Polizeidienststelle gemeldet werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell