Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

14.11.2016 – 15:03

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 161114 - 1074 Frankfurt-Rödelheim: Einsatz von Diensthund nach Bedrohung mit Messer

Frankfurt (ots)

(mc) Nachdem ein Mann am Sonntag, den 13. November 2016, am Bahnhof Rödelheim Passanten mit einem Messer bedrohte, wurde er unter Einsatz des Diensthundes festgenommen.

Der 56-jähriger wurde von den alarmierten Polizeibeamten mit einem Käsemesser angetroffen und zum Ablegen des Messers aufgefordert. Trotz mehrfacher Aufforderung kam der Mann der polizeilichen Anordnung nicht nach. Daraufhin wurde unter Einsatz des Diensthundes die Person festgenommen.

Der Frankfurter wurde nur oberflächlich an der linken Kniebeuge verletzt und vor Ort durch einen Rettungswagen behandelt. Im Anschluss musste der Mann aufgrund seines scheinbar verwirrten Geisteszustandes in die Psychiatrie eingewiesen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main