Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

07.05.2002 – 11:51

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020507 - 0512 Fechenheim: Autodieb rammte Streifenwagen.



        Frankfurt (ots)

Ein Autodieb hat sich am späten Montag abend
durch rücksichtslose und  gefährliche Fahrweise seiner Festnahme
entzogen. Dabei wurde ein  Polizeistreifenwagen stark beschädigt.

  Gegen 23.43 Uhr hatte ein Anwohner der Meerholzer Straße vom Fenster
aus beobachtet, wie ein ca. 16- bis 18jähriger Südländer den vor
dem  Haus parkenden Opel Kadett seiner Ehefrau aufbrach. Er
informierte  sofort den Polizeinotruf 110. Wenig später kam das
beschriebene  Fahrzeug in der Kilianstädter Straße einer zum Tatort
entsandten  Funkstreife des 7. Reviers entgegen. Der Täter gab Gas
und flüchtete  über die B 8 in Richtung Maintal, verfolgt durch die
Streife.

  An der Kreuzung Bischofsheim/BAB mußte der Autodieb  
verkehrslagebedingt anhalten, woraufhin sich der Funkwagen schräg
vor  den Kadett stellte, um ihn an der Weiterfahrt zu hindern. Kaum
waren  die Beamten ausgestiegen, gab der Dieb jedoch Gas, rammte die
Beifahrertür des Polizeifahrzeuges und setzte seinen Weg über einen
Abweiser fort. Er umfuhr die Ampelanlage und raste in Richtung  
Bischofsheim, erneut verfolgt durch die Polizei. Im Bischofsheimer  
Industriegebiet verließ der Täter das Auto und flüchtete zu Fuß in  
ein unübersichtliches, verwildertes Grundstück. Trotz Absuche des  
Geländes unter Einbeziehung eines Diensthundes konnte er nicht  
gestellt werden.

  An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand.  
(Manfred Feist/-8013).

  Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfur

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung