Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

05.05.2002 – 12:27

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 05. Mai 2002



    Frankfurt (ots)

020505 - 0510  Heddernheim: Raub in U-Bahn-Station


  Am 04.05.2002, gegen 21.00 Uhr kam ein 18-jähriger Frankfurter von  
einem Disco-Besuch und ging zur U-Bahn-Station Römerstadt. In der
Zwischenebene des Treppenabgangs, bei den Fahrkartenautomaten,  
wurde der Mann plötzlich von einem Unbekannten herumgerissen und mit
Faustschlägen traktiert. Der Täter wollte die von dem Geschädigten  
mitgeführten drei DVD entreißen, was ihm jedoch wegen der Gegenwehr  
nicht gelang. Der 18-jährige rief um Hilfe und rannte zum Ausgang
der  Station in die Hadrianstraße. Hier verständigte er über Handy
die  Polizei. Der Täter kam nun erneut zurück, schlug wieder auf den
jungen Mann ein und raubte jetzt seine mitgeführten DVD. Der  
Unbekannte flüchtete nun in die U-Bahn-Station in Richtung  
Römerstadt. Eine sofort ausgelöste Fahndung verlief bisher ohne  
Erfolg. Trotz der Hilferufe des jungen Mannes reagierte keine der
auf dem  Bahnsteig anwesenden Personen. Der Beschuldigte wird wie
folgt beschrieben: Mann, 18-20 Jhre alt, ca. 180 cm groß, dunkle,
kurze Haare,  kurzgeschnittener Oberlippen- und Kinnbart, dunkler
Teint, vermutlich  Türke. Er trug eine blousonähnliche graue Jacke.

  Hinweise auf diese Person bitte an die Polizei in Frankfurt, Tel.  
069-755 5140 oder 069-5050. (Franz Winkler).

  Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915  oder  
0172-6709290.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfur

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung