Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

07.10.2016 – 12:49

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 161007 - 929 Frankfurt: Polizeiliche Kontrollen im Bahnhofsviertel

Frankfurt (ots)

(kie) Die intensiven polizeilichen Kontrollen der letzten Wochen wurden auch an zwei Abenden in dieser Woche fortgesetzt. So wurde am Mittwoch- und am Donnerstagabend mit Unterstützung durch die Bereitschafts- und Stadtpolizei an mehreren Örtlichkeiten im Bahnhofsviertel eine Vielzahl von Personen kontrolliert. Am Mittwoch wurden beginnend bereits um 16.30 Uhr in der Düsseldorfer Straße und ab 18.00 Uhr in der B-Ebene des Hauptbahnhofes dortige Personengruppen kontrolliert. Gegen 21.00 Uhr erfolgte eine erneute Kontrolle in der Düsseldorfer Straße, da sich dort wieder Personengruppen aufhielten. Am Mittwochabend wurden insgesamt 112 Personen kontrolliert und davon 95 Personen auch durchsucht. Es erfolgten daraus zwei Festnahmen, einmal wegen eines bestehenden Haftbefehls und wegen einem Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz. Neun Personen wurden zur Identitätsfeststellung sistiert. Insgesamt wurden 16 Strafanzeigen zumeist wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und gegen das Aufenthaltsgesetz vorgelegt. Dazu wurden an diesem Abend 34 Platzverweise erteilt. Neben rund 51 g Haschisch und 48 g Marihuana wurden ein Küchenmesser und zwei Mobiltelefone sichergestellt. Am Donnerstagabend wurde ab 17.30 Uhr der Bereich Düsseldorfer Straße / Niddastraße einer Kontrolle unterzogen. Hier wurden 26 Personen angetroffen und kontrolliert. Im weiteren Verlauf wurden die Kontrollen in die B-Ebene des Hauptbahnhofes verlagert. Dort wurden um 19.30 Uhr 25 Personen einer Kontrolle unterzogen. Im weiteren Verlauf des Abends wurden ab 22.00 Uhr wieder in der B-Ebene des Hauptbahnhofes 26 Personenkontrollen durchgeführt. Im Ergebnis konnten etwa 11 g Marihuana und 18 g Haschisch sowie kleine Mengen von Crack, Extasy und Amphetamine sichergestellt werden. Zwei Messer und ein Schlagring wurden ebenfalls sichergestellt. Dazu wurden neun Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, Waffengesetz und Aufenthaltsgesetz gefertigt. Auch an diesem Abend wurden Platzverweise gegen 24 Personen ausgesprochen. Vier Personen wurden zur Identitätsfeststellung sistiert. Zwei Personen wurden wegen illegalem Aufenthalt in Haft genommen. Die Maßnahmen richteten sich gegen die im dortigen Bereich auftretende Rauschgiftdealerszene. Die Maßnahmen dienen repressiven und präventiven Zwecken und werden fortgesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main