Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 151012 - 771 Bundesautobahn A 3: Schwerer Unfall

Frankfurt (ots) - (AS) Folgenschwerer Leichtsinn führte am Sonntagnachmittag gegen 16.20 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A 3 mit vier Verletzten, darunter zwei Kinder im Alter von drei Jahren und 10 Monaten.

Weil eines der beiden Kinder auf der Rückbank weinte, hielt die 24-jährige Mutter kurzerhand ihren 3er BMW rechts auf der Verbindung von der A 3 von Offenbach kommend zur A 5 in Richtung Kassel an und schaltete den Warnblinker ein.

Offenbar nimmt sie an auf einem Standstreifen zu stehen, obwohl es an dieser Stelle keinen gibt. Ein nachfolgender 50-jähriger Smartfahrer erkennt das stehende Hindernis zu spät und kracht in das Heck des BMW. Die beiden Fahrer erlitten schwere Verletzungen. Die Kindersitze haben offenbar bei den im Fond sitzenden Sprösslingen schlimmeres verhindert, dennoch kamen sie zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 50.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: