Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

23.02.2015 – 12:20

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 150223 - 161Frankfurt-Sachsenhausen: Festnahme nach Unfallflucht

Frankfurt (ots)

Am Sonntag, den 22. Februar 2015, gegen 22.05 Uhr, kam es in der Gerbermühlstraße, in Höhe der Hausnummer 33, zu einer Kollision zwischen einem 1er BMW und einem Audi A1. Da bei der Kollision nur Sachschaden entstanden war, wollte die 26-jährige Halterin des Audi die Sache vor Ort klären. Dem 33-jährigen Fahrer des BMW missfiel dies offensichtlich und er wollte lediglich seine Handynummer zurücklassen. Auch an einer polizeilichen Aufnahme des Unfalles hatte er kein Interesse. Schließlich versuchte er, mit seinem Wagen von der Unfallstelle zu flüchten. Um dies zu verhindern, stellten sich zwei Unfallzeugen vor den BMW des 33-Jährigen. Dieser fuhr trotzdem an und lud die beiden Männer, 27 und 34 Jahre alt, auf die Motorhaube. So ging die Fahrt ca. 50 Meter, bis der Fahrer den BMW abbremste, um die beiden Personen von der Haube zu bekommen. Dies gelang auch und er setzte seine Fahrt fort. Die beiden Zeugen wurden glücklicherweise nur leicht verletzt (diverse Prellungen und Kopfschmerzen) und begaben sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Der beschuldigte 33-Jährige konnte später in seiner Wohnung im Nordend festgenommen werden. Sein BMW stand vor dem Haus. Sein Führerschein und der Wagen wurden beschlagnahmt. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen sowie einer Blutentnahme wurde er wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell