Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

28.09.2014 – 12:44

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140928 - 663 Stadtgebiet Frankfurt: gesuchter Hoteldieb und gesuchter Trickdieb festgenommen

Frankfurt (ots)

Gleich zwei gesuchte Diebe konnten Zivilbeamte im Frankfurter Stadtgebiet nach gezielter Fahndung festnehmen.

Am Freitagabend, 26.09.2014, wurden die Beamten in der Allerheiligenstraße fündig. Sie nahmen einen 24 Jahre alten, aus dem Jemen stammenden Mann fest, der im Verdacht steht, mehrere Hoteldiebstähle in Frankfurt begangen zu haben. Bei der Durchsuchung des Mannes wurden neben 3000 Euro Bargeld und hochwertiger Kleidung auch eine Rolex-Uhr und eine schwarze Kreditkarte gefunden. Alle Gegenstände stammen mit hoher Wahrscheinlichkeit aus bislang angezeigten Hoteldiebstählen.

Bei einer Durchsuchung des Hotelzimmers des Verdächtigen konnten weitere Kreditkarten aufgefunden und sichergestellt werden.

Wie sich zudem herausstellte, hatte sich der 24-Jährige seit einer Woche ein Fahrzeug samt Chauffeur gemietet und ließ sich quer durch Frankfurt fahren. Für die Beförderungskosten in Höhe von 2500 Euro kam er allerdings bislang nicht auf.

Er wurde mit dem Ziel der richterlichen Vorführung in die Haftzellen des Polizeipräsidiums gebracht.

Die Ermittlungen dauern weiterhin an.

Auch am Samstag waren die Zivilfahnder erfolgreich. In einer Gaststätte in der Moselstraße haben sie einen bekannten Trickdieb aufgespürt und festgenommen.

Der 20-jährige Rumäne steht im Verdacht in der vergangenen Woche insgesamt fünf Trickdiebstähle in der Frankfurter Innenstadt begangen zu haben. Dabei ging der Täter immer nach derselben Masche vor (sog. Schwimmertrick): er suchte seine Opfer in verschiedenen Lokalitäten auf und hielt ihnen einen Zettel vor, mit dem er das auf dem Tisch liegende Mobiltelefon abdeckte. Anschließend entwendete er das Handy unbemerkt mit der anderen Hand und ging weg.

Bei seiner Festnahme hatte der 20-Jährige den zur Tatbegehung benutzten Zettel und zwei Mobiltelefone bei sich.

Auch er wurde in Polizeigewahrsam genommen.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main