Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140718 - 490 Ostend: 11. Drogenopfer des Jahres 2014

Frankfurt (ots) - Bereits am Mittwoch, 16.07.2014, wurde eine 33-jährige Frau, die in einer Drogenhilfseinrichtung in Frankfurt untergebracht war, leblos in ihrem Bett aufgefunden. Der hinzugerufene Notarzt konnte nur noch den Tod der jungen Frau feststellen. Ersten Ermittlungen zufolge hatte die Frau einen Tag zuvor Crack und Tabletten konsumiert und ist dann aufgrund ihrer langjährigen Drogenabhängigkeit in Verbindung mit der aktuellen Mischintoxikation verstorben.

Die Verstorbene war der Polizei seit 14 Jahren als Konsumentin harter Drogen bekannt und war im Methadon-Programm der Stadt Frankfurt. Sie litt neben ihrer Drogensucht an verschiedenen Krankheiten und betrieb mit Psychopharmaka und Narkotika massiven Tablettenmissbrauch.

Die genaue Todesursache soll durch eine Obduktion und eine toxikologische Untersuchung geklärt werden.

Sie ist das 11. Drogenopfer des Jahres 2014. Im Vergleichszeitraum gab es 14 Rauschigifttote.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: