Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140323 - 213 Frankfurt-Zoo: Flamingos getötet

Frankfurt (ots) - In der Nacht von Donnerstag, den 20. März 2014 auf Freitag, den 21. März 2014, gelangten ein oder mehrere bislang unbekannte Täter auf das Gelände des Frankfurter Zoos. Dort töteten sie insgesamt neun Flamingos, indem sie ihnen die Köpfe abtrennten bzw. schwere Stichverletzungen beibrachten. Die toten Tiere wurden am Morgen durch einen Tierpfleger aufgefunden.

In der darauf folgenden Nacht betraten vermutlich der oder die gleichen Täter erneut das Zoogelände. In dieser Nacht töteten die Unbekannten sechs der Chileflamingos auf die gleiche Weise. Der Wert eines Tieres beziffert sich auf etwa 1.000 EUR.

Die Frankfurter Polizei bittet Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder über sonstige Informationen verfügen, sich mit dem 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069-75510500 in Verbindung zu setzen. Sachdienliche Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: