Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140227 - 154 Frankfurt-Innenstadt: Seniorin wird Opfer von Enkeltrickbetrügern

Frankfurt (ots) - 7.000 Euro kostete die Hilfsbereitschaft eine 92 Jahre alte Dame, die einer vermeintlich in Not befindlichen Nichte finanziell unter die Arme greifen wollte.

Die unbekannte junge Frau hatte die alte Dame gestern Nachmittag angerufen, sich als deren Nichte ausgegeben und mit dem Hinweis auf eine zu kaufende Wohnung um Geld nachgefragt.

Um an das Geld zu kommen, hatte sie sogar ein Taxi organisiert, welches die Seniorin zur Bank und wieder zurück zu ihrer Wohnung gebracht hatte. Dort wurde das Geld wenig später an eine unbekannte weibliche Abholerin übergeben. Zum Verlust der 7.000 Euro addieren sich noch die 25 Euro für die Taxifahrt, welche die Seniorin auch noch aus der eigenen Tasche bezahlt hat.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: