Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130917 - 845 Hausen: Trickdiebe erfolgreich

Frankfurt (ots) - Wieder einmal ist es professionellen Trickdieben gelungen eine alte Frau mit einem uralten Vorwand um ihr mühsam Erspartes zu bringen.

Als es am Montagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, an ihrer Wohnungstür in der Pfannmüllerstraße klingelte ahnte die 90-jährige Frankfurterin nicht, dass ein Trickdieb vor ihr stand. Dieser gab an, die Wasseranschlüsse in der Wohnung überprüfen zu müssen. Leichtgläubig ließ sie den etwa 30-jährigen herein, der auch gleich an den Hähnen hantierte. Unter einem Vorwand gelangte er an den im angrenzenden Gästezimmer befindlichen Tresor und entnahm 300 Euro Bargeld, diversen Schmuck sowie ein Postbanksparbuch. Unmittelbar danach verließ der Trickdieb die Wohnung und traf vor dem Haus auf einen mutmaßlichen Komplizen, der vermutlich Schmiere gestanden hat. Beide sind anschließend mit einem roten Kleintransporter losgefahren.

Beide Täter sollen von normaler Figur gewesen sein. Der falsche Handwerker war etwa 1,65 m klein und hatte ein rundliches Gesicht. Er trug eine hellblaue Hose, einem mittelblauen Blouson mit weißer Aufschrift sowie eine blaue Schirmmütze. (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: