Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130804 - 697 Bundesautobahn 5/Kalbach-Riedberg: Qualvoller Transport von Hunden und Katzen im Anhänger

Frankfurt (ots) - Bei der Kontrolle eines angehaltenen Kleinbusses mit Anhänger gestern Mittag in der Heinrich-Lanz-Allee entdeckten Polizeibeamte vier Hunde und zwei Katzen, die aufgrund des nicht tiergerechten Transportes in einem gesundheitlich kritischen Zustand waren.

Der Zeugenhinweis eines Sulzbachers führte dazu, dass eine Polizeistreife aus dem benachbarten Eschborn den Kleinbus auf der Bundesautobahn 5 ausmachen und schließlich anhalten konnte. Zusammen mit Beamten der Autobahnpolizei Frankfurt wurde der aus Rumänien kommende Kleinbus kontrolliert. Die zehn Insassen inklusive des 24-jährigen Fahrers hatten ihr Gepäck auf einem kleinen einachsigen Anhänger unter einer Plane verstaut. Zwischen den Taschen der Reisenden entdeckten die Beamten aber auch Käfige, in denen die Hunde und Katzen eingesperrt waren.

Den Polizisten bot sich ein erschreckendes Bild, als sie sahen in welchem Zustand die Tiere waren. Nicht nur das die Vierbeiner aufgrund der Außentemperaturen überhitzt waren. Auch hatten sie kein Wasser und mussten in ihren Exkrementen unter der Plane ausharren.

Ein herbeigerufener Tierrettungsdienst konnte die völlig erschöpften Vierbeiner mit dem Nötigsten versorgen um sie anschließend in ein Tierheim zu bringen.

Ersten Ermittlungen zufolge war der Transport in Rumänien gestartet um nach Nordrhein-Westfalen zu fahren. Den Aussagen des Fahrers zufolge, hatte der Unternehmer den Anhänger mitgegeben und ließ dabei unerwähnt, dass auch Tiere an Bord waren.

Dem Fahrer droht jetzt ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. (Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: