Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

14.04.2013 – 11:24

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130414 - 342 Westend: Maskierter Räuber versucht Handtasche zu entreißen

Frankfurt (ots)

In den frühen Morgenstunden des Samstages gegen 03:30 Uhr hatte ein unbekannter, maskierter Räuber versucht einer 34 Jahre alten Frau in der Eppsteiner Straße die Handtasche zu entreißen.

Mit Kopfhörern in den Ohren war die Frau auf den Weg nach Hause. Plötzlich ergriff ein mit einer schwarzen Wollmütze maskierter Täter von hinten die Handtasche der 34-Jährigen und zog kräftig daran. Die Frau stürzte daraufhin zu Boden, versuchte ihre Tasche jedoch weiterhin festzuhalten. Mit einem herzhaften Tritt zwischen die Beine des unbekannten Mannes konnte sich die 34-Jährige schließlich zur Wehr setzen.

Der Räuber ergriff ohne Beute die Flucht und rannte in unbekannte Richtung davon. Bei dem Sturz war die Frau so heftig auf den Boden gefallen, dass sie sich eine Kopfverletzung und Schürfwunden zuzog die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden: Etwa 187 cm groß, ca. 30-40 Jahre alt, muskulöse Statur. Die Maskierung bestand aus einer schwarzen Wollmütze, die über das gesamte Gesicht gezogen war und lediglich zwei Sehschlitze hatte. Ansonsten trug der Mann dunkle Kleidung. (Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung