Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

19.12.2010 – 11:53

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 101219 - 1533 Frankfurt-Sachsenhausen: Graffiti-Sprayer festgenommen

Frankfurt (ots)

Zwei junge Männer im Alter von 17 und 18 Jahren wurden am frühen Samstag, gegen 01.30 Uhr, im Ziegelhüttenweg, wegen Verdachts der Sachbeschädigung von der Polizei festgenommen.

Die beiden waren der Polizei in einem Pkw aufgefallen, der in der Mörfelder Landstraße in Höhe einer Altenwohnanlage geparkt wurde. Nachdem beide ausgestiegen waren, begab sich der ältere der beiden über die Grünanlage in Richtung Altenwohnanlage. Der jüngere verhielt sich sehr auffällig. Er beobachtete fortlaufend die Mörfelder Landstraße in alle Richtungen.

Kurze Zeit später kehrte der ältere wieder zurück und man bestieg zusammen den Pkw und fuhr in Richtung Ziegelhüttenweg davon. Bei der anschließenden Kontrolle durch die Polizei wurden im Fahrzeug zahlreiche Farbspraydosen, Sprühköpfe sowie Sprayvorlagen aufgefunden und sichergestellt. Wie die Überprüfungen ergaben, hatte der ältere der beiden an die Wand der Altenwohnanlage ein etwa 4 x 2 m großes Graffiti gesprüht. Das frische "Kunstwerk" hatte er mit seinem Fotohandy fotografiert. Das Handy mit der beweiserheblichen Aufnahme wurde ebenfalls sichergestellt. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen konnte der 17-jährige seinen Eltern in Frankfurt übergeben werden. Der 18-jährige Offenbacher wurde ebenfalls auf freien Fuß gesetzt.

Gegen beide wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

(Alexander Kießling, Tel. 069-755 82114)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung