Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

02.05.2010 – 13:23

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 100502 - 521 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Junger Mann durch Messerstiche getötet

Frankfurt (ots)

Ein 21-jähriger Afrikaner wurde am frühen Morgen des 2. Mai 2010, um 06.40 Uhr, in der Münchener Straße niedergestochen. Er wurde mit schweren Stichverletzungen im Oberkörper in eine Frankfurter Klinik verbracht, wo er im Laufe des Vormittages verstarb.

Der junge Mann hatte offenbar versucht in der Münchener Straße einen Streit zwischen zwei Frauen und zwei Afrikanern eritreischer, bzw. äthiopischer Herkunft zu schlichten. Hierbei wurde er von einem der beiden Kontrahenten mit einem Messer niedergestochen. Die Täter flüchteten vom Tatort in Richtung Moselstraße. Einer der Täter wurde als auffallend schlank mit auffallend großen Augen, der andere als etwas kräftiger beschrieben. Beide sollen etwa zwischen 30 und 40 Jahre alt und ca. 1,75 bis 1,80 m groß gewesen sein.

Die Mordkommission - Kriminalkommissariat 11 - hat die Ermittlungen wegen des Tötungsdeliktes aufgenommen.

Die Polizei bittet um Mithilfe - Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst, Tel. 069-755-53111 oder das 4. Polizeirevier - Tel. 069-755-10400 - entgegen.

(Alexander Kießling, Telefon 069-755 82114)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main