Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

04.02.2010 – 11:27

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 100204 - 158 Frankfurt-Praunheim: Lebensgefährten mit Messer verletzt

    Frankfurt (ots)

Zeugen verständigten am Mittwoch, den 3. Februar 2010, gegen 15.45 Uhr, die Polizei über einen lautstarken Streit, der sich offenbar in einer Wohnung in der Ludwig-Landmann-Straße abspielte. Die Besatzung einer Funkstreife fuhr daraufhin vor Ort, wo sie auf der Straße vor der besagten Wohnung auf eine 49-jährige Frau trafen. In der Wohnung der 49-Jährigen trafen sie auf deren 52-jährigen Lebensgefährten, der blutende Wunden aufwies. Der Mann wurde in ein Krankenhaus verbracht, wo seine Schnittwunden versorgt wurden. Nach erfolgter Behandlung konnte er wieder entlassen werden. Die Tatwaffe, ein Küchenmesser konnte in der Wohnung aufgefunden werden. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand wurden dem Geschädigten die Wunden von der 49-Jährigen beigebracht. Hintergrund der Auseinandersetzung könnten Forderungen um Geld und Rauschgift der beiden drogenabhängigen Personen gewesen sein. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

    (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main