PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

05.08.2009 – 11:34

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090805 - 980 Unterliederbach/ Innenstadt: Exhibitionisten belästigen Frauen, ein Tatverdächtiger festgenommen

    Frankfurt (ots)

Bei zwei Taten wurden Frauen am gestrigen Dienstag Opfer von Exhibitionisten, ein Tatverdächtiger konnte in der Lange Strasse festgenommen werden.

    Die erste Tat ereignete sich gegen 14.50 Uhr in der Lange Strasse. Dort manipulierte ein 42- Jähriger an seinem Geschlechtsteil mit Blickrichtung auf die dortige Straßenbahnhaltestelle. Eine 31- jährige Frankfurterin beobachtete den Mann bei seinen Handlungen und verständigte die Polizei. Beamte des ersten Polizeireviers konnten den 42- Jährigen kurze Zeit später festnehmen, er ist bereits dreimal als Exhibitionist in Erscheinung getreten. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde der Täter wieder entlassen.

    Der zweite Exhibitionist zeigte sich gegen 16.45 Uhr im Philosophenweg in Unterliederbach. Eine 41-Jährige ging dort mit ihrem acht Monate alten Sohn spazieren, als ihr in Höhe des Eptingwegs ein ca. 30 bis 40 Jahre alter Mann entgegenkam. Nachdem sich die Person vergewissert hatte, dass keine weiteren Zuschauer zugegen waren, zog er seine Bermuda- Shorts herunter und begann sofort an sich zu manipulieren. Die Geschädigte beschimpfte den Exhibitionisten so lautstark, dass dieser seine Hose wieder hochzog und die Flucht ergriff.

    Leider war die Geschädigte über diesen Vorfall so erbost, dass sie erst nach einem mehrstündigen "Beruhigungspaziergang" die Polizei aufsuchte, weshalb Fahndungsmaßnahmen nicht mehr erfolgreich waren. Daher sucht die Polizei weitere Zeugen, die den ca. 180 cm großen und mit einer hellen Bermuda- Short nebst hellem Hemd bekleideten Mann gesehen haben. Hinweise bitte an das Kommissariat 13 unter der Rufnummer 069/ 755- 51308.

    (Alexander Löhr, 069/ 755- 82117)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main