Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

06.01.2009 – 12:42

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090106 - 0019 Opernplatz: Versuchter Straßenraub endet mit schneller Festnahme

    Frankfurt (ots)

Ein 26 jähriger Mann wurde gestern Abend Opfer eines versuchten Straßenraubs. Gegen 22:00 Uhr wurde der Geschädigte am S-Bahn-Abgang Taunusanlage von einem jungen Pärchen nach Kleingeld gefragt.

    Als der junge Mann dem Pärchen das Kleingeld aushändigen wollte, wurde er von der Frau mit Pfefferspray angegriffen, konnte aber flüchten. Der Geschädigte verständigte noch während seiner Flucht über Notruf die Polizei.

    Eine Zivilstreife, die daraufhin sofort mit weiteren Polizeikräften nach den Tätern fahndete, wurde von dem Pärchen ebenfalls nach ein paar Euros angesprochen. Die beiden 26 Jahre alten Personen wurden daraufhin durch die Beamten festgenommen und ins Polizeipräsidium verbracht. Zeugen die den Vorfall beobachtet haben werden gebeten, sich mit der Polizei in Frankfurt, Tel. 069-755 51431 oder 069-755 53110 in Verbindung zu setzen.

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Tel.: 0173/6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell