Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080808 - 0912 Bundesautobahn A661: Unfallverursacher flüchtet nach schwerem Unfall - Zeugen gesucht

    Frankfurt (ots) - Bei einem schweren Verkehrsunfall am Donnerstag, den 07. August 2008 gegen 14.30 Uhr, auf der A 661 zwischen dem Offenbacher Kreuz und der Anschlussstelle Taunusring in Richtung Oberursel erlitt eine 36-jährige Frau schwere Kopfverletzungen.

    Die aus Bad Vilbel stammende Frau war mit ihrem Pkw 3er-BMW auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs, als ein bisher unbekannter Fahrer vom rechten in den mittleren Fahrstreifen wechselte und vermutlich die dort fahrende Frau übersah. Diese versuchte auszuweichen und verlor dabei die Kontrolle über ihren Pkw. Sie drehte sich und stieß mit einem weiteren Pkw, Peugeot 407, zusammen und prallte anschließend gegen die Leitplanke. Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten weiter.

    An dem 3er-BMW und dem Peugeot entstand Sachschaden von etwa 6.000 EUR.

    Die Polizeiautobahnstation sucht Zeugen zu diesem Unfall. Sachdienliche Hinweise bitte unter Telefon 069 - 75546400 oder jede andere Polizeidienststelle. (André Sturmeit, 069-75582112)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: