Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Michelstadt/ Wald-Michelbach: Polizei fahndet in der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" nach Serienräuber/ Drei Banken im Odenwald waren Ziele des Unbekannten

Michelstadt/ Wald-Michelbach: (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen

Die Kriminalpolizei in Erbach und Heppenheim sowie die Staatsanwaltschaft Darmstadt fahnden weiterhin nach dem Unbekannten, der im dringenden Verdacht steht, seit 2009 drei Banken im Odenwald überfallen zu haben. Zur weiteren Intensivierung der Ermittlungen wenden sich die Fahnder in der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" an die Öffentlichkeit. Durch die Sendung, die am Mittwoch, den 4. September 2013 um 20.15 Uhr im ZDF gezeigt wird, erhoffen sich die Ermittler wichtige Hinweise, die zur Aufklärung der Raubserie beitragen können.

Was war passiert?

Der bislang noch unbekannte Mann hatte zunächst am 13. August 2009 eine Bankfiliale im Michelstädter Stadtteil Stockheim überfallen. Er tauchte dort gegen 7.30 Uhr auf und bedrohte den Filialleiter und eine Bankangestellte mit einer Pistole. Er ließ sich mehrere Bündel Geld geben und ergriff die Flucht auf einem Fahrrad.

Exakt ein Jahr später, auf den Tag genau am 13. August 2010, war mutmaßlich derselbe Mann kurz vor 8 Uhr erneut bei der Bankfiliale in der Erbacher Straße erschienen, um sich mit der gleichen Vorgehensweise Geld zu besorgen. Diesmal scheiterte er mit seinem Vorhaben, da der Filialleiter die Tür nicht öffnete. Mit leeren Händen ergriff der Unbekannte die Flucht und rannte in Richtung Stadtmitte davon.

Seinen bislang letzten Auftritt als Bankräuber hatte der Mann dann nach fast einem weiteren Jahr am 15. Juli 2011 gegen 7.10 Uhr im Wald-Michelbacher Ortsteil Affolterbach. Diesmal drängte er eine Bankangestellte in die Filiale, als diese gerade die Eingangstür geöffnet hatte. Er räumte Geld aus zwei Tresoren und flüchtete anschließend auf einem silberfarbenen älteren Mountainbike.

Der Mann erbeutete bei seinen Taten insgesamt rund 75.000,- Euro.

Bei dem mutmaßlichen Räuber soll es sich um einen 40 bis 50 Jahre alten Mann handeln. Er ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, hat dunkle Haare mit einem grauen Haaransatz und ist korpulent.

Die Polizei und Staatsanwaltschaft hoffen auf Ihre Mithilfe.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Rainer Müller
Telefon: 06151/969-2401 o. Mobil: 0174/3053649
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: rainer.mueller2 (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: